"Ich freue mich, dass Timo getroffen hat, weil Stürmer Tore schießen wollen - er hat zuletzt viele Chancen knapp vergeben", sagte Lampard: "Er war in der Position, um zu treffen, aber sie sind nicht reingegangen." Zuvor war Werner, der im Sommer für 53 Millionen Euro von RB Leipzig gekommen war, medial und zwischenzeitlich auch von Lampard öffentlich kritisiert worden.
Havertz, der gegen Morecambe wie Werner in der Startelf stand, hatte mit seiner Kopfball-Vorlage Anteil am Ende der Durststrecke seines Landsmannes. In der 85. Minute traf der frühere Leverkusener selbst per Kopf zum 4:0-Endstand.
Insgesamt traut Lampard Havertz, dem in den vergangenen Wochen die Folgen einer Corona-Infektion zu schaffen gemacht hatten, noch einiges zu: "Er hat viel Potenzial, aber wir müssen geduldig bleiben. Er ist hergekommen und hat riesiges Talent, aber er muss sich an die Liga und ihre Geschwindigkeit gewöhnen."
Bundesliga
Kimmich offen für Positionswechsel: "Denke nicht nur an mich"
11/01/2021 AM 10:09
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: "Bin Single und kontaktbereit": Weiblicher Fan lockt Klopp

Nagelsmann über BVB-Phänomen Haaland: "Deshalb wollten wir ihn haben"

Bundesliga
Gnabry will Bayern-Talent Musiala von DFB-Elf überzeugen
11/01/2021 AM 07:16
Bundesliga
Gerüchte um Ronaldo-Klub: Flüchtet Reinier aus Dortmund?
10/01/2021 AM 22:35