Hansi Flicks größter Weihnachtswunsch hat mit Fußball überhaupt nichts zu tun. Nein: Für seine Enkel im Schul- und Kindergartenalter sehnt der Bundestrainer herbei, "dass wir die Pandemie endlich in den Griff bekommen". Wenn es darüber hinaus noch etwas Sportliches sein darf, nimmt er gerne den WM-Titel - und darüber spricht er vor den Festtagen offen wie nie.
"Mit dem Mindestziel Halbfinale habe ich kein Problem, ich sage aber auch ganz klar: Wir wollen ins Finale kommen. Und wir wollen Weltmeister werden", sagte der 56-Jährige im Jahresabschluss-Interview mit der Sport Bild.
Das könnte so aussehen: Ein langsamer Euphorie-Aufbau in Katar und in der kalten Heimat, Runde für Runde. Und kurz vor Weihnachten 2022, "dann spritzt vielleicht nach einem Torerfolg der Glühwein in die Luft anstelle des Biers – auch wenn das dann vielleicht etwas schwerer aus den Klamotten zu bekommen ist", sagte Flick.
Bundesliga
Lewandowski blickt ohne Groll auf Ballon d'Or zurück
22/12/2021 AM 08:55
Das sind doch schon konkretere Titelträume, die über die bisherige offizielle Sprachregelung Halbfinale hinausgehen. Flick will "maximalen Erfolg", wie er ihn mit dem Sextuple bei Bayern München abgeliefert hat. Sein Erfolgsdenken ohne Kompromisse soll auch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wachküssen.

Nations League als Gradmesser

"Ich bin nach meinem Amtsantritt bei Bayern München auch nicht hingegangen und habe gesagt: Jetzt schauen wir mal, was drin ist", berichtete Flick, der mit sieben Siegen aus sieben Spielen gegen Nationen der B- bis C-Kategorie glänzend gestartet ist. "Klar ist: Wir haben enorme Qualität im Kader, jeder Einzelne will Erfolg haben und möglichst viele Titel gewinnen." Das gebe ihm die Überzeugung: "Ja, es kann funktionieren mit dem Titel!"
Voraussetzung dafür sind ein perfekter Formaufbau und außergewöhnlich gute Umstände, die Flick bei seiner WM-Quartier-Suche vor Ort bereits begutachtet hat.
Der schwierige Umgang mit der politisch-gesellschaftlichen Dimension der Weltmeisterschaft kommt als Herausforderung hinzu. "Wir müssen und werden All-in gehen, um unsere Ziele zu erreichen", verspricht Flick. Dafür hofft er auch auf eine "starke Persönlichkeit" an der DFB-Spitze, "jemanden, der oder die sich selbst nicht so wichtig nimmt", also alles dem Erfolg unterordnet.
Zu Flicks WM-Plan gehören auch sportliche Härtetests. Der Bundestrainer freute sich zuletzt bei der Nations-League-Auslosung am UEFA-Sitz in Nyon über "Hammergegner" für den WM-Countdown. "Ideale und reizvolle Lose" seien England und Italien, jubilierte er, die Nationalmannschaft messe sich vor dem Höhepunkt des Vier-Jahres-Zyklus "mit den Besten".

Couch-Tag statt Stress über Weihnachten

Vor dem großen Weihnachtsessen 2021 mit "Eltern, Schwiegermutter, Kindern und Enkeln" verriet Flick auch sein Rezept für den fünften Weltmeister-Stern. Eine Prise Losglück, viel Wille und jede Menge Klasse, eventuell eine geheime Zutat.
"Wir haben noch ein paar Spieler auf dem Zettel, die man vielleicht nicht so sehr im Kreis der Nationalmannschaft erwartet. Vielleicht gelingt uns der größte Coup ja auch erst noch", sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.
Es wird aufregend werden, da kommen jetzt die Weihnachtstage im Kreise der Familie gerade recht. "Ich möchte keinen Stress mit vielen Besuchen, sondern lieber etwas Ruhe", sagte Flick: "Am 26. Dezember ist Couch-Tag."
Das könnte Dich auch interessieren: Koundé rastet aus, Dembélé im Alu-Pech: Barça lässt Punkte liegen
(SID)

Conte schießt nach Europacup-Aus gegen UEFA: "Unglaublich!"

Bundesliga
Harte Kritik an Cuisance: "Nicht die hellste Kerze am Tannenbaum"
22/12/2021 AM 06:52
La Liga
Nächste Corona-Fälle: Alaba fehlt Real in Bilabo
21/12/2021 AM 20:55