Ihre erste Olympia-Teilnahme hat sich Skateboarderin Candy Jacobs definitiv anders vorgestellt. Den Street-Wettbewerb sowie das olympische Skateboard-Debüt verpasste Jacobs aufgrund ihrer Coronainfektion. Seit acht Tagen befindet sich die Niederländerin bereits in Quarantäne. Bei "Instagram" teilte sie nun die Verärgerung über ihre derzeitige Situation.
Die Athletin klate, dass sie die Beamten zwingen musste, ihr eine kurze Pause unter Aufsicht für etwas frische Luft außerhalb des Hotelzimmers zu genehmigen. Das Fenster ihres Raumes ließe sich nämlich nicht öffnen. Sieben Stunden lang weigerte sie sich, sich von der Stelle zu bewegen - bis die Offiziellen ihrem Verlangen nach frischer Luft nachgaben.
"Der erste Atemzug Außenluft war der traurigste und schönste Moment in meinem Leben", sagte Jacobs.
Olympia - Skateboard
Historischer Triumph: Erstes Skate-Gold geht nach Japan
25/07/2021 AM 11:23
"Es ist so unmenschlich, keine frische Luft zu haben", sagte Jacobs in einer Videobotschaft. "Es ist mental sehr anstrengend - definitiv mehr, als viele Menschen bewältigen können."

Olympiasieg: Der Gold-Run von Skateboard-Teenie Nishiya

Immerhin: "Super-coole Ablenkung" verschafften ihr die Fernsehübertragungen des Skateboard-Wettbewerbes, an dem sie unter regulären Umständen teilgenommen hätte. Von der erst 13-jährigen Gold-Siegerin Momiji Nishiya zeigte sie sich begeistert.
Das Ende ihrer Quarantäne kann die Niederländerin kaum erwarten: "Diese Erfahrung war die wildeste, die ich je gemacht habe und hoffentlich muss ich so etwas nie wieder durchleben."
Das könnte Dich auch interessieren: Ihr Lächeln erobert die Welt - alle staunen über diese Skater-Sensation

Nakayama lässt Japan vom nächsten Gold träumen

Olympia - Skateboard
Skateboard-Coup erst der Anfang? Brown peilt Surf-Medaille in Paris an
05/08/2021 AM 10:17
Olympia - Skateboard
Palmer dominert Skate-Finale: Australier mit Tricks der Extraklasse
05/08/2021 AM 06:08