Auf "Instagram" lieferte der Franzose die Erklärung für seine Künste: Muzaton dankte seinem Skiklub in La Plagne dafür, dass er dort in seinen jungen Jahren nicht nur in den alpinen Disziplinen, sondern auch im Freestyle geschult wurde: "Das hat mir sicher dabei geholfen, auf den Beinen zu bleiben!"
Freestyle-Star Antoine Adelisse, ein Vereinskollege von Muzaton und Medaillengewinner der X-Games, erinnerte in den Kommentaren sofort an gemeinsame Trainingseinheiten.
Außerdem verglich sich der 30-jährige Speedspezialist mit einer Katze - einerseits wegen der glücklichen Landung auf seinen Füßen nach dem Abflug bei der WM, aber besonders angesichts der verhältnismäßig geringen Verletzungen, die er sich dabei zugezogen hat.
Ski-WM
Feuz stichelt wegen Baumann gegen ÖSV: "Dann schiebt ihr mich ab..."
15/02/2021 AM 11:40
Ob wir Muzaton in dieser Saison bei den letzten Weltcups noch zurück auf der Piste sehen werden, ist noch offen - sein Auftritt in Cortina d'Ampezzo dürfte aber die wohl spektakulärste Szene des Ski-Winters bleiben.
Das könnte Dich auch interessieren: "Meisterleistung" im kleinen WM-Finale: DSV sorgt weiter für Furore

Krasser Stunt bei WM-Abfahrt: Bei über 100 km/h rückwärts gelandet

Ski-WM
DSV-Asse überzeugen bei Ski-WM- doch es bleiben Baustellen
22/02/2021 AM 15:22
Ski-WM
Slalom-Altstar wütet gegen Ski-Stars: "Habt ihr Angst?"
22/02/2021 AM 10:15