"Es gibt keine Überlegungen, den Zeitplan der Australian Open zu verändern. Der Plan ist, morgen wie geplant weiter zu spielen. Wir haben dreieinhalb Wochen Tennis zu spielen und wir werden wie geplant anfangen", erklärte Craig Tiley am Donnerstag und schob damit Befürchtungen zur Seite, dass der positive Coronatest eines Hotelmitarbeiters Auswirkungen auf das anstehende Grand-Slam-Turnier habe.
Der Gesundheitsminister des Bundesstaates Victoria, Martin Foley, betonte, das strikte Vorgehen sei auf ein "Übermaß an Vorsicht" ausgerichtet, das tatsächliche Risiko für Spieler und Offizielle bezeichnete er als "gering".
Allerdings wurden die Vorsichtsmaßnahmen erhöht. Das Tragen von Masken in geschlossenen Räumen ist nun verpflichtend, nachdem die Regel zuvor nur für Supermärkte, Einkaufszentren und in Taxis galt. Außerdem wurde die Anzahl an Personen, die sich privat treffen dürfen, von 30 auf 15 reduziert.
Australian Open
Nach Coronafall in Hotel: Tests der deutschen Tennis-Stars negativ
04/02/2021 AM 09:12
Auch Deutschlands Tennis-Idol Boris Becker glaubt nicht an ernsthafte Konsequenzen für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. "Es ist ein kleiner Rückschlag, aber ich glaube, das wird gelöst werden", sagte der Eurosport-Experte am Donnerstag: "Ich glaube, wir müssen uns keine Sorgen machen, dass es am Montag nicht losgeht." Die Turbulenzen im Vorfeld der Australian Open seien der "außergewöhnlichen Situation in einer außergewöhnlichen Zeit" geschuldet.

Zverev, Struff und Kerber negativ getestet

Die 507 Spieler und Betreuer, die ihre Quarantäne in dem Hotel verbracht haben, mussten sich in Isolation begeben, wo sie erneut getestet werden. Nach einem negativen Testergebnis sollen sie aber wie geplant am Turnier teilnehmen können. Binnen 24 Stunden sollen die Ergebnisse vorliegen.
Inzwischen haben Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff bereits negative Testergebnisse erhalten. Gleiches gilt für Angelique Kerber, die aber noch warten muss, dass ihr Team ebenfalls negative Befunde vorweisen kann.
Währenddessen begaben sich alle Hotelangestellten, die Kontakt zu dem positiv getesteten 26-Jährigen hatten, in eine 14-tägige Quarantäne. Alle Spieler, die während der Quarantäne-Zeit in anderen Hotels untergebracht waren, durften am Donnerstag ganz normal trainieren.

Melbourne: Alle Vorbereitungsspiele am Donnerstag abgesagt

Die sechs derzeit laufenden Vorbereitungsturniere auf die Australian Open wurden für einen Tag unterbrochen. Die für Donnerstag angesetzten Spiele werden am Freitag nachgeholt. Betroffen ist auch die deutsche Partie im ATP Cup gegen Titelverteidiger Serbien.
Es gibt Überlegungen, die ausstehenden Spiele mit verkürzten Sätzen oder der NoAd-Regel durchzuführen. Außerdem könnten zusätzliche Plätze genutzt werden, damit alle Matches ausgetragen werden können.
Wie die Vorbereitungsturniere wurde auch die Auslosung für das Hauptfeld der Australian Open um einen Tag verschoben. Sie findet nun am Freitag statt.
Das könnte Dich auch interessieren: "Ich spiele nicht weiter!" Kyrgios sorgt für nächsten Aufreger

Back to the roots! Kyrgios flippt aus: "Ich spiele nicht weiter!"

Tennis
Yastremskas Einspruch gegen Dopingsperre abgelehnt
03/02/2021 AM 18:05
ATP Cup
"Nicht fit genug": Nadal muss erneut für ATP Cup absagen
03/02/2021 AM 15:22