Caspar Ruud (Nr. 15/Norwegen) galt nach dem Aus von Dominic Thiem eigentlich als aussichtsreichster Kandidat auf ein Viertelfinale mit Alexander Zverev (Nr. 6/Hamburg), musste nun aber nach der dritten Runde die Koffer packen.
Der 22-Jährige verlor das Youngster-Duell gegen den einen Jahr jüngeren Weltranglisten-46. Alejandro Davidovich Fokina aus Spanien nach 4:36 Stunden 6:7 (3:7), 6:2, 6:7 (6:8), 6:0, 5:7 - und das, obwohl Ruud insgesamt 15 Punkte mehr als sein Gegenüber machte (188:173) und ihm auch doppelt so viele Breaks (8/4) gelangen.
Der Norweger verpasste damit seinen zweiten Achtelfinal-Einzug bei einem Grand-Slam-Turnier nach den diesjährigen Australian Open.
French Open
Unterhaltsame Night Session: Tsitsipas setzt sich gegen Isner durch
04/06/2021 AM 21:50
Nächster Gegner von Zverev (Nr. 6/Hamburg), der gegen Laslo Djere (Serbien) cool bleib, ist derweil Kei Nishikori (Japan), der gegen Henri Laaksonen nach gewonnenem ersten Satz (7:5) von einer verletzungsbedingten Aufgabe des Schweizers profitierte.

Frech: Breakball im Fünften mit Aufschlag von unten pariert

Carreño Busta bestätigt Grand-Slam-Form

Beendet ist das Turnier ebenfalls für Fabio Fognini (Nr. 27/Italien). Der Sandplatzspezialist verlor gegen den nicht minder auf die rote Asche fokussierten Argentinier Federico Delbonis 4:6, 1:6, 3:6. Der Argentinier trifft im Achtelfinale auf Davidovich Fokina, der schon bei den US Open 2020 die vierte Runde erreicht hatte.

3. Runde: Fognini komplett von der Rolle

Cristian Garín (Nr. 22/Chile) bezwang Marcos Giron (USA) 6:1, 5:7, 6:2, 6.2 und trifft nun im Achtelfinale auf Daniil Medvedev (Nr. 2/Russland), der Reilly Opelka (Nr 32./USA) souverän den Zahn zog.
Pablo Carreño Busta (Nr. 12/Spanien) hat derweil zum dritten Mal in Paris das Achtelfinale erreicht - er besiegte Steve Johnson (USA) glatt 6:4, 6:4, 6:2. Der Spanier ist damit bei vier der letzten sechs Grand-Slam-Turniere in die Runde der letzten 16 eingezogen. In Roland-Garros stand der 29-Jährige 2017 und 2020 im Viertelfinale.
Im Achtelfinale trifft der Spanier auf Stefanos Tsitsipas (Nr. 5/Griechenland), der sich in der Night Session gegen John Isner (Nr. 31/USA) durchsetzte.
French Open: Ergebnisse Herren-Einzel

3. Runde: Carreño Busta liefert überzeugende Leistung ab

Herren-Ergebnisse am Freitag:

  • A. Zverev (GER/6) - L. Djere (SRB) 6:2, 7:5, 6:2 | Spielbericht
  • K. Nishikori (JPN) - H. Laaksonen (SUI) 7:5, Aufgabe Laaksonen
  • A. Davidovich Fokina (ESP) - C. Ruud (NOR/15) 7:6 (7:3), 2:6, 7:6 (8:6), 0:6, 7:5
  • F. Delbonis (ARG) - F. Fognini (ITA/27) 6:4, 6:1, 6:3
  • S. Tsitsipas (GRE/5) - J. Isner (USA/31) 5:7, 6:3, 7:6 (7:3), 6:1 | Spielbericht
  • P. Carreño Busta (ESP/12) - S. Johnson (USA) 6:4, 6:4, 6:2
  • C. Garín (CHI/22) - M. Giron (USA) 6:1, 5:7, 6:2, 6:2
  • D. Medvedev (RUS/2) - R. Opelka (USA/32) 6:4, 6:2, 6:4 | Spielbericht

Beste Schläge des Tages: Medvedev lässt ihn segeln

Das könnte Dich auch interessieren: Nach Festnahme in Paris: Tennisprofi Sizikova wieder auf freiem Fuß
(mit SID)

3. Runde: Marathon-Duell - Davidovich Fokina bezwingt Ruud

French Open
Glatter Sieg in nur 98 Minuten: Medvedev zähmt das Aufschlagmonster
04/06/2021 AM 15:45
French Open
"Mein bestes Match bislang": Zverev nimmt Fahrt auf in Paris
04/06/2021 AM 14:01