Eurosport-Experte Mischa Zverev sagte zur Entscheidung von Naomi Osaka: "Ich bin sehr überrascht, es ist solch ein emotionaler Moment. Du siehst diese Superstars da draußen, so viele von ihnen haben sich in den vergangenen Jahren den Pressekonferenzen gestellt, aber nicht jeder Spieler und jede Spielerin ist gleich. Jeder fühlt emotional anders. Sie ist ein Superstar, Grand-Slam-Siegerin und sie leidet unter Emotionen, die sie nicht kontrollieren kann. Das ist nun das Ergebnis - sie hat sich entschieden, einen Schritt zurückzutreten und dass sie eine Auszeit braucht."
Osaka schrieb in ihrem Statement auf Twitter, dass sie seit den US Open 2018 unter Depressionen leide und sich in Paris verletztlich gefühlt habe, weshalb sie sich mit dem Presseboykott habe schützen wollen.
Ihr angekündigter Boykott der Pressekonferenz sorgte für große Diskussion und brachte der 23-Jährige Kritik von Experten und Tennisprofis ein. Der veranstaltende französische Tennisverband belegte die Athletin zunächst mit einer Geldstrafe von 15.000 US-Dollar und drohte mit Disqualifikation, sollte die Spielerin nicht einlenken.
French Open
Osaka steigt aus French Open aus: "Es ist das Beste"
31/05/2021 AM 18:08
Darauf wollte sich Osaka aber offenbar nicht einlassen und kündigte als Konsequenz zwei Tage vor ihrem Zweitrundenmatch gegen die Rumänin Ana Bogdan ihren Rückzug vom Turnier in Roland-Garros an.

Boris Becker über Osaka-Rückzug: "Das gab's noch nie"

Eurosport-Expertin Barbara Rittner zeigt sich von diesem Schritt beeindruckt: "Sie hat ergreifende Zeilen veröffentlicht, die wesentlich besser erklären, wie das im Vorfeld in ihrem Kopf zustande kam. Jetzt verstehe ich auch dieses Wort 'Mental Health'. Dann hat sie alles Verständnis dieser Welt und dann ist es auch einfach konsequent von ihr, aus dem Turnier auszusteigen und sich die Zeit zu nehmen, die sie braucht. Es ist unglaublich, wie sie mit dieser Belastung so erfolgreich spielen konnte."
Eurosport-Experte Boris Becker spricht von einem "Novum". "Das gab's noch nie, dass eine Spielerin so öffentlich mit ihren Problemen umgegangen ist. Dass sie Angstzustände hat, vor die Presse zu treten", sagte der 53-Jährige. Zugleich äußerte er jedoch Bedenken, bezüglich Osakas weiterer Karriere: "Aber das wirft natürlich andere Fragen auf. Kann sie den Beruf der Tennisspielerin fortführen? Kann sie Wimbledon spielen, kann sie die US Open spielen? Momentan sage ich eher nicht. Das hört ja nicht auf. Die Geschichte wird ja eher größer als weniger. Ich mache mir aktuell ein bisschen Sorgen um Naomi."

"Wirft Fragen auf": Becker und Rittner sorgen sich um Osaka

Eurosport.de mit den weiteren Reaktionen:
Mats Wilander (Eurosport-Experte): "Viele Menschen stecken in einer ähnlichen Situation wie sie, weil sie berühmt ist, kann sie darüber sprechen. Hoffentlich kann sie zurückkommen und andere Menschen mit mentalen Problemen inspirieren. Ich denke, der zweite Punkt bei dieser Sache ist, dass dies bereits vorher hätte bekannt sein sollen, bevor sie sich entschied, nicht an den Pressekonferenzen teilzunehmen. Die Tatsache, dass sie diese Probleme seit 2018 hat und im vergangenen Jahr auf Social Media sehr aktiv wurde und darüber sprach, als Athletin eine Stimme zu haben – so etwas musst du Bedenken, wenn du auf Social Media aktiv bist. Ich frage mich, wo ist in dieser Situation das Management? Der Manager muss da natürlich mit Naomi sprechen und fragen 'bist du ok? Lass uns vorher darüber sprechen'. Nun ist alles explodiert."

So reagieren die Eurosport-Experten auf Osakas Rückzug

Àlex Corretja (Eurosport-Experte): "Das ist absolut schockierend. Es ist eine traurige Nachricht, dass Naomi ausgestiegen ist. Das zeigt, dass wir vor allem Menschen sind, wenngleich die Leute oft nur den Tennisprofi sehen, der einen Ball auf dem Court schlägt. Was im Kopf der Aktiven vorgeht, gerät aber häufig in den Hintergrund."
Cori Gauff: "Bleib stark. Ich bewundere deine Verletzlichkeit"
Sofia Kenin: "Ich respektiere ihre Entscheidung. Ich respektiere, was sie tut. Wirklich kommentieren kann ich es nicht. Jeder hat mit seinen Sachen zu tun."

DAS GELBE VOM BALL: Der Tennis-Podcast von Eurosport

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Gelungene Rückkehr nach Paris: Federer siegt glanzvoll

Matchball Becker: "Federer ist wie ein Balletttänzer"

French Open
Siegemund chancenlos, deutschen Damen droht Paris-Desaster
31/05/2021 AM 14:20
French Open
Die Thiem-Misere: Sogar die Konkurrenz staunt ungläubig
31/05/2021 AM 09:36