Roger Federer ließ gegen Denis Istomin null Breakbälle zu und schlug 48 Winner. Bei acht Assen leistete sich der 20-malige Majorsieger keinen Doppelfehler.
Der Schweizer wirkte insgesamt fit und hochkonzentriert.
"Es hat mir echt Spaß gemacht. Es ist ein Vergnügen, hier zu spielen, alles perfekt", sagte der 38-Jährige nach dem Match auf dem Court Philippe-Chatrier, das gerade mal 93 Minuten dauerte: "Ich bin glücklich mit meinem Match heute."
French Open
Satzbälle abgewehrt: Serena Williams siegt bei erster Night Session
31/05/2021 AM 20:52
Boris Becker zeigte sich durchaus beeindruckt. "Er sieht aus, als hätte er dieses Jahr schon fünf Turniere gespielt. Die schöne Nachricht für mich heute ist, dass er wieder voll dabei ist", sagte der Eurosport-Experte, schwärmte:
"Er ist ein echter Tenniskünstler. Es gibt den Arbeiter Nadal, Djokovic geht auch schonmal in die Bremsen. Federer ist wie ein Balletttänzer, so leicht und geschmeidig. Da kommt mal ein Stopp, mal ein Rückhand-Slice, mal Serve-and-Volley nach dem zweiten Aufschlag. Einfach Dinge, die man so nicht mehr sieht. Das macht es so schön, Federer zuzuschauen."
French Open: Ergebnisse Herren

1. Runde: Federer spielt fast wie früher

Federer gut erholt von Knie-OP

Seit Anfang 2020, seit seinem Halbfinal-Aus bei den Australian Open, hatte Federer nicht mehr bei einem der vier wichtigsten Tennis-Turniere aufgeschlagen.
Zwei Knie-Operationen zwangen den Ausnahmekönner zu einem körperlichen Neuaufbau. Nach seinem jüngsten Comeback zuletzt Mitte Mai in Genf mit einer sofortigen Niederlage gegen den Spanier Pablo Andújar standen Fragezeichen hinter Federers Form, die er gegen Istomin vorerst ausräumte.

Einfach mal luppen: Federer hat die bessere Antwort

Andújar stellte in Paris allerdings durch seinen Sieg über Dominic Thiem am Sonntag unter Beweis, dass er derzeit ein Favoritenschreck sein kann.

Federer nutzt French Open zur Vorbereitung auf Wimbledon

"Man hat ein Lächeln, ein Schmunzeln bei ihm gesehen", meinte Becker bei Eurosport über Federers Auftritt.
"Ich hatte ein paar Optionen gegen ihn und konnte etwas ausprobieren", sagte derweil der Schweizer über Istomin: "Man muss gut gegen ihn aufschlagen und Variation im eigenen Spiel haben."

Federer im Interview: "Es hat echt Spaß gemacht"

Allzu große Ziele hat sich der Maestro für Paris indes nicht gesetzt.
"Die Erwartung auf Sand ist begrenzt. Es ist komisch, die French Open als Vorbereitung für Rasen zu nehmen, aber es ist jetzt nun mal so", sagte Federer, der seine Saison voll auf Wimbledon ausgerichtet hat. Auch die Olympischen Spiel in Tokio hat der Schweizer auf dem Zettel.
In der zweiten Runde von Paris trifft Federer nun auf den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic (Kroatien), aktuell "nur" die 47 der Welt.

Klasse Konter: Federer zeigt, wie fit er ist

Das Gelbe vom Ball - der Tennis-Podcast von Eurosport:

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Einfallsreich: Federer lässt Istomin mit Fake-Stopp ins Leere laufen

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Die Thiem-Misere: Sogar die Konkurrenz staunt ungläubig
(mit SID)

Der Touch ist da: Federer lässt die Magie aufblitzen

French Open
Osaka steigt aus French Open aus: "Es ist das Beste"
31/05/2021 AM 18:08
French Open
Siegemund chancenlos, deutschen Damen droht Paris-Desaster
31/05/2021 AM 14:20