Der Goodyear #FollowTheLeader Mikel Azcona will als erster Spanier den Titel im FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR gewinnen, weiß aber, dass er dabei nicht schlafen darf.
Nach seinem Doppelpodium beim Elsass-Rennen des WTCR am Sonntag führt Azcona die vorläufige Rangliste mit 35 Punkten an.

Da aber bei jeder Veranstaltung maximal 65 Punkte zu holen sind, sieht der BRC Hyundai N Squadra Corse den Weg zum König des WTCR nicht als selbstverständlich an.

"Es ist sehr intensiv", sagte der 26-Jährige. "Wir haben gesehen, dass Rob [Huff] gute Ergebnisse erzielt hat und zwei Siege in Portugal und hier eingefahren hat. Man darf nicht schlafen, denn wenn man ein Wochenende schläft, wird man den #FollowTheLeader verlieren. Man muss sich konzentrieren, keine Fehler machen und auf den vorderen Plätzen landen. Das ist nicht einfach, wie wir bei den Kämpfen an diesem Wochenende gesehen habe. Ich bin froh, dass ich den ersten Platz im #FollowTheLeader behalte, und es sieht gut aus für die Sommerpause. Jetzt habe ich ein bisschen mehr Zeit, um mich zu entspannen und mich auf die nächsten Wochenenden vorzubereiten. Es ist unglaublich, zu diesem Zeitpunkt des Jahres zu führen."

Einzelheiten zum aktualisierten Kalender des FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR für 2022 werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.
WTCR
WTCR-FAHRER NÉSTOR GIROLAMI FÄHRT DEN 60. SIEG DES HONDA CIVIC TYPE R TCR IM JAHR 2022 EIN
VOR 8 STUNDEN
The post Azcona warnt: Keine Zeit zum Verschnaufen beim Kampf um WTCR-Titel appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
WTCR-Pilot Coronel gibt eine Lehrstunde im Überholen
UPDATE GESTERN UM 04:07 UHR
WTCR
Das WTCR-Trio mit Rob Huff
UPDATE 02/10/2022 UM 10:04 UHR