28.04.17 - 13:00
Beendet
GP von Russland
LIVE
Sochi Autodrom • 2. Freies Training
Spielbeginn

2. Freies Training

Folgen Sie dem GP von Russland live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 28 April 2017 um 13:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Fabian Kunze
Highlights 
 
 Entfernen
15:31 

Das war's aus Sotschi. Wir melden uns wieder morgen Vormittag mit dem FT3. Bis dann!

15:30 

Es gibt fast keine Runde, in der nicht die Zeit von Vettel am schnellsten ist. In dieser so umkämpften Saison hat es wohl noch nie einen so klaren Favoriten gegeben. Aber wir wissen natürlich nicht, ob Mercedes vielleicht mit mehr Benzin fährt. Das würde dann einiges relativieren.

15:27 

Es geht noch drei Minuten in Sotschi.

15:26 

"Ich sehe sie vorne", sagt Formel-1-Experte Marc Surer über Ferrari. "Mit leerem Auto waren sie vorne, jetzt mit vollem Tank auch." Sieht gut aus für Sebastian Vettel (Ferrari).

15:25 

Hamilton fährt 1:38.6, seine Reifen sind um vier Runden älter. Der Abstand zu Ferrari ist aber enorm.

15:24 

1:37.5 jetzt von Sebastian Vettel in Runde 8 mit diesen Supersofts. Kimi Räikkönen fährt 1:38.1 auf ähnlich frischen Ultrasofts. Die beiden haben jetzt genau gewechselt.

15:21

Wie so oft ist Hamilton in Kurve 2 neben der Strecke. Das ist eine neuralgische Stelle für ihn heute.

15:16 

Vettel fährt einen wirklich sehr langen Stint auf diesen Ultrasofts. Die sind schon 21 Runden alt.

15:15 

Lewis Hamilton (Mercedes) fährt jetzt auch 1:39.1. Das ist annähernd Ferrari-Niveau. Aber es ist diesmal anders als in Bahrain: Dort fuhr Mercedes die besten Longruns, im Rennen war aber Ferrari voran. Heute dominiert Ferrari schon am Freitag nach Belieben.

15:14 

1:39.6 von Massa, 1:39.7 von Perez - da sind zwei Außenseiter richtig flott unterwegs.

15:11

Max Verstappen (Red Bull) rollt aus: "I lost power", sagt er. Er steht vor der vorletzten Kurve, steigt aber aus und schafft es nicht mehr an die Box.

15:09

Dreher von Romain Grosjean (Haas). Kurz zuvor hatte er noch über Kupplungsprobleme geklagt. Kann aber weiterfahren.

15:07 

Max Verstappen (Red Bull) schafft gerade 1:39.5, aber der hat auch um sieben Runden frischere Ultrasofts als der Ferrari. Das relativiert die eigentlich gute Zeit.

15:07 

Vettel fährt immer noch 1:39.4. Bei den anderen bauen die Reifen langsam ab. Räikkönen und Bottas kommen nicht mehr unter 1:40.

15:03 

Vettel ist der einzige Fahrer, der konstant unter 1:39 bleibt. Mit 13 Runden alten Ultrasofts. Sieht wirklich sehr beeindruckend aus, die Ferrari-Pace.

15:02 

Die beiden Force India fahren konstant 1:40 tief. Das ist solide. Massa und Hülkenberg sind schon über 1:41. Dabei sind die Reifen vergleichbar.

14:59 

Vettel fährt 1:38.3, Räikkönen 1:39.2, Bottas 1:39.2. Sieht auch bei den ersten Longrun-Zeiten sehr gut für Ferrari aus.

14:55 

Vettel beginnt die Longruns auf Ultrasoft, Räikkönen auf Supersoft.

14:51 

Vettel und Bottas gehen mit Ultrasofts auf die Strecke, aber wahrscheinlich schon mit vollen Tanks. Damit steht fest: Sebastian Vettel (Ferrari) ist Freitagsbester in Russland. Denn jetzt wird auf Rennsimulationen gewechselt.

14:48 

Mercedes hat eine Schwäche in Turn 13 und 14, sagt Formel-1-Experte Martin Brundle. Gerade das heftiges Untersteuern von Bottas fällt auf. Ferrari und Williams sehen da besser aus. Hamilton versucht das Problem wohl mit dem Gas zu lösen. Macht ihn schneller als Bottas, aber langsamer als die Autos, die gut durchziehen.

14:47 

Bevor die Longruns losgehen, schauen wir mal auf die Top 10. Da sehen die Abstände so aus: Vettel (1:34.1) vor Räikkönen (0,3), Bottas (0,7), Hamilton (0,7), Ricciardo (1,8), Verstappen (1,8), Massa (2,1), Hülkenberg (2,2), Perez (2,5) und Ocon (2,5).

14:45 

Haarige Situation gerade: Hamilton wäre beinahe Pascal Wehrlein (Sauber) hinten reingerauscht. Der Deutsche ist Letzter im Moment, mit 4,6 Sekunden Rückstand. Sauber probiert heute neue T-Wings aus.

14:44 

Hamilton lässt sich die Passagen aufsagen, wo er am meisten Zeit verliert: "Im Mittelsektor und den letzten beiden Kurven."

14:42

Max Verstappen (Red Bull) ist gerade das Heck ausgebrochen. Fährt geradeaus, aber kein Problem sonst.

14:42 

Aber es fehlt am Ende wieder klar mehr als eine halbe Sekunde. Im ersten Sektor, wo es um Topspeed geht, hat Mercedes jetzt die Nase vorne. Wurden die Flügel wieder flacher gestellt.

14:41 

Im ersten Sektor jetzt beide Mercedes auf Bestzeit-Kurs, und das in der vierten beziehungsweise sechsten Runde auf diesen Ultrasofts.

14:38 

Bottas verbessert seine Zeit, verkürzt den Rückstand auf 0,9 Sekunden.

14:37 

"Die Reifen waren noch nicht bereit für diese Runde", erklärt Hamilton, warum er eben vom Gas gegangen ist.

14:37 

Mercedes hat ganz offensichtlich mehr Probleme als Ferrari, die Reifen auf Temperatur zu bekommen. Oder vielleicht drehen die ihre schnellste Runde erst ein wenig später, wenn die Reifen schon angefahren sind. Hier in Sotschi ist das möglich, weil der Reifenabbau so gering ist.

14:36 

Massa und Hülkenberg liegen Kopf an Kopf auf P6/7. Da fehlen 2,2 Sekunden auf die Spitze. Eine Menge Holz.

14:34 

Aber Bottas hat zunächst doch deutlichen Rückstand. Da fehlen am Ende 1,2 Sekunden - zu viel. Obwohl die Runde nicht so langsam aussah. Kommt da noch was?

14:34 

Die beiden Mercedes jetzt auf ihren Ultrasofts draußen. Jetzt wird's spannend.

14:33

Vettel schon wieder auf einer schnellen Runde. Knackt er Räikkönen im dritten Versuch doch noch? Ja: 1:34.1.

14:31 

"Spricht für Räikkönen, dass er in Form ist auf dieser Strecke", sagt 'Sky'-Experte Marc Surer.

14:30 

Vettel geht wieder auf eine schnelle Runde, kommt nicht an die Box. Und er kommt bis auf 0,1 Sekunden an Räikkönen heran. Jetzt scheint der Ferrari richtig zu laufen. Und trotzdem bleibt der Finne voran!

14:29

Ganz offensichtlich lassen die Reifen mehr als eine schnelle Runde zu. Räikkönen steigert sich auf 1:34.4.

14:28

Dem Boxenfunk entnehmen wir, dass der Motor am Ferrari diesmal irgendwie stottert. Hoffentlich kein größeres Problem.

14:28

Sebastian Vettel (Ferrari) hingegen bekommt seine schnelle Runde auf den weichsten Reifen nicht hin. Hat schon zwei Sekunden Rückstand bei der Zwischenzeit. Ist wie verhext bei ihm heute. Dabei wäre der Speed grundsätzlich da.

14:26

Wie erwartet setzt Kimi Räikkönen (Ferrari) mit den Ultrasofts eine neue Bestzeit. Und zwar mit Riesenvorsprung von 1,0 Sekunden! War eine saubere Runde, soweit wir das sehen konnten.

14:24 

Räikkönen fährt mit Ultrasofts raus. Jetzt erleben wir wohl gleich die schnellsten Rundenzeiten des heutigen Tages.

14:23 

Stand nach 25 Minuten: Hamilton (1:35.7) vor Räikkönen (0,3), Ricciardo (0,5), Bottas (0,6), Vettel (0,8), Massa (1,1), Verstappen (1,3) und Perez (1,5).

14:21 

Daniel Ricciardo setzt jetzt eine erste schnelle Red-Bull-Zeit und kommt bis auf eine halbe Sekunde an Leader Hamilton heran. Damit liegen die drei Topteams in einer Sekunde. Die Verfolger liegen doch weiter hinten.

14:21 

Bei Haas setzen sich die Bremsprobleme fort, Magnussen klagt schon wieder am Funk. Ob man sich mit dem Weggang von Brembo wirklich einen Gefallen getan hat?

14:19 

Stoffel Vandoorne (McLaren) hat nach dem vermuteten Motorwechsel bisher erste eine Runde gedreht. Kevin Magnussen fährt nach den Bremsproblemen gerade wieder raus.

14:16 

Max Verstappen schiebt sich auf P6 mit den Supersofts, die zu Beginn dieser Session alle fahren. 1,5 Sekunden Rückstand. Red Bull tut sich schwer auf dieser Strecke.

14:14

Ausritt von Bottas vor Kurve 3. Kostet Zeit, haben wir heute schon mehrmals gesehen.

14:13 

Esteban Ocon (Force India) schiebt sich vor Nico Hülkenberg (Renault) auf P5. Rückstand 1,8 Sekunden.

14:12

Hamilton geht in Führung, 1:35.8. Interessant, dass er auf den Geraden langsamer ist, im kurvenreichen dritten Sektor aber deutlich schneller als Räikkönen. Scheint, dass Mercedes die Flügel steiler gestellt hat.

14:11

Räikkönen steigert sich auf 1:36.0, führt im Moment 0,3 Sekunden vor Bottas.

14:10

Dreher von Daniil Kwjat (Toro Rosso), schlägt beinahe ein. "Da stimmt etwas mit dem Heck nicht, zu aggressiv", meldet er.

14:06

Sebastian Vettel legt da noch eins drauf und fährt um 0,3 Sekunden schneller. Endlich eine saubere Runde. So eine ist ihm heute Morgen nicht gelungen.

14:05

Kimi Räikkönen (Ferrari) legt wieder die erste Messlatte vor: 1:36.8.

14:03 

Auch Romain Grosjean (Haas) schimpft: "Das Bremspedal ist immer noch weich." Das Team funkt: "Wir haben euch beide verstanden."

14:02

"Das Bremspedal ist ziemlich lang", sagt Kevin Magnussen (Haas). Er wird gefragt, ob es fahrbar ist. "Es ist nicht großartig, aber es geht." Und kommt an die Box. Wichtig in dem Zusammenhang: Haas fährt hier erstmals mit Carbone Industrie statt Brembo.

14:02 

Nico Hülkenberg (Renault) ist gleich zu Beginn auf der Strecke. Sein Auto ist wieder repariert nach dem Problem heute Morgen.

13:59

Los geht's mit den zweiten 90 Minuten dieses Freitags. Wieder unter strahlend sonnigen Bedingungen zwischen Schwarzem Meer und Kaukasusgebirge. Eine atemberaubende Kulisse!

13:58 

Auf der noch "grünen" Strecke gab's heute Morgen diverse kleinere Dreher, aber keine Crashes. Sogar Hamilton und Sebastian Vettel (Ferrari) mussten einmal dran glauben. Und bei Stoffel Vandoorne (McLaren) steht der nächste Motorwechsel bevor. "No power", hat er am Ende von FT1 gemeldet. Nico Hülkenberg (Renault) sollte jetzt wieder fahren, sofern sein Auto repariert ist. Das hatte in FT1 den Lokalmatador Sergei Sirotkin schon nach zwei Runden in Stich gelassen. Verdacht auf Getriebeschaden.

13:56 

Bottas kommt mit dieser Strecke gut zurecht, war über weite Strecken schneller als Lewis Hamilton (Mercedes). Klar ist: Mercedes und Ferrari sind wieder die zwei bestimmenden Teams. Bestimmend auch die Reifen: Die nutzen zwar extrem langsam ab, aber sie auf Temperatur zu bekommen, ist extrem schwierig. Pirelli bietet Ultrasoft, Supersoft und Soft an.

13:55 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live mit dem zweiten Freien Training zum Grand Prix von Russland in Sotschi. In FT1 hat überraschend Kimi Räikkönen (Ferrari) Bestzeit erzielt, zum ersten Mal seit dem Belgien-Freitag 2016. Und Valtteri Bottas (Mercedes) machte eine finnische Doppelspitze daraus.

11:32 

Wir berichten ab 14:00 Uhr MESZ live vom zweiten Freien Training zum Grand Prix von Russland in Sotschi.