Beendet
0
1
-
0
0
15:30
14.05.16
Weserstadion
Bundesliga • 34. Spieltag
  • 2. Halbzeit
  • SV Werder Bremen
  • Eintracht Frankfurt
  • Junuzovic
    90'
  • PizarroGálvez
    90'
  • Russ
    90'
  • Ujah
    89'
  • Djilobodji
    88'
  • AignerCastaignos
    85'
  • Gebre Selassie
    78'
  • ÖztunaliYildirim
    77'
  • Ben-HatiraZambrano
    68'
  • Oczipka
    64'
  • EggesteinUjah
    60'
  • DjakpaChandler
    60'
  • Grillitsch
    50'
Spielbeginn

LIVE
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt
Bundesliga - 14 Mai 2016

Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt im LIVE-Scoring bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 14 Mai 2016 um 15:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Florian Kohfeldt oder Adi Hütter? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Petra Philippsen
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet
Beendet

Das war's erstmal mit dem packenden Showdown der Bundesligasaison und nach kurzem durchatmen sind wir im Liveticker von eurosport.de am Donnerstag natürlich wieder mit dem ersten Relegationsspiel zwischen Nürnberg und Frankfurt zurück. Bis dahin und schöne Pfingsten!

Beendet

Was für ein Finish! In einer spannenden, leidenschaftlichen Partie wird die Nervenstärke der Bremer belohnt, die in den Schlussminuten mit dem 1:0-Treffer den Klassenerhalt schaffen. Werder ging von Beginn an offensiv und engagiert zu Werke mit dem euphorischen Rückhalt der 42.000 stehenden (!) Fans im Weserstadion. Frankfurt trat selbstbewusst und defensiv sicher auf und setzte mit der Gewissheit, dass ein Remis reichen würde, auf Konter. Stuttgarts Anschlusstreffer machte es für Bremen am Ende brenzlig, doch Djilobodjis Tor erlöste die nervenstarken Hanseaten. Frankfurt muss in die Relegation, Stuttgart ist mit Hannover abgestiegen und Werder darf erstklassig jubeln.

90.+3

Abpfiff im Weserstadion, Aytekin erlöst die Bremer und beendet den 1:0-Abstiegskrimi.

90.+3

Russ und Ujah kassieren auch noch Gelb - hier liegen die Nerven blank! Die Schlusssekunden ticken runter!

90.+1

Ein ganz übles Foul von Junuzovic! Der Österreicher grätscht Zambrano von hinten in die Beine und hat Glück, dass er nur Gelb sieht.

90.

Unter tosendem Jubel verlässt Pizarro den Rasen und macht Platz für Galvez.

89.

Pure Ekstase im Weserstadion! Spieler und Fans kriegen sich gar nicht mehr ein - mit dem Treffer hätte sich Werder gerettet, Frankfurt müsste den Umweg über die Relegation gehen. Kollektives Aufatmen bei den Bremern, nur Skripnik regt weiterhin keine Miene...

87.

TOOOR für Werder Bremen! Den Hanseaten gelingt der erlösende Treffer: Junuzovic bringt den Freistoß mittig aus 25 Metern hoch in den Strafraum - Pizarro verlängert per Kopf quer an den rechten Pfosten und dort lauert Ujah, der den Ball erwischt, aber Djilobodji drückt ihn wohl am Ende noch zum1:0 für die Bremer über die Linie!

85.

Letzter Wechsel von Kovac und damit kommt Meier heute nicht mehr zum Einsatz. Denn Castaignos kommt für Aigner.

83.

Jetzt muss Werder doch noch zittern! Denn die Stuttgarter haben den Anschlusstreffer geschafft und werfen in den Schlussminuten auf einmal alles nach vorne! Werder braucht diesen Treffer unbedingt, sonst wird es doch noch ungemütlich.

81.

Nochmal Werder! Yildirim kommt von rechts aus spitzem Winkel zum Schuss - aber den lenkt Hradecky aus sieben Metern zur Ecke ab! Das war knapp!

79.

Blöde Aktion jetzt von Gebre Selassie mit Folgen: für die Grätsche gegen Hasebe holt er sich seine fünfte Gelbe Karte ab und fehlt auf jeden Fall, wenn es am Donnerstag in die Relegation gehen sollte.

78.

Nächster Wechsel von Skripnik: Öztunali geht vom Platz, Yildirim kommt zu seinem Saisondebüt rein.

76.

Riesenaufregung! Regäsel bleibt an der Eckfahne liegen und hält sich vor Schmerzen das Gesicht. Aytekin beruhigt die Gemüter. Im Zweikampf hatte Regäsel den Ellbogen von Djilobodji ins Gesicht bekommen, aber unabsichtlich. Regäsel ist eher selbst etwas reingelaufen. Kurze Unterbrechung, durchpusten, weiter geht's.

75.

Die Chance für Werder! Gebre Selassie setzt Ujah per Steilpass in den Strafraum - dort zieht er von halbrechts aus zwölf Metern ab! Aber Hradecky bekommt noch die Arme hoch und pariert den Schuss!

73.
71.

Ein paar Minuten lang geriet die Frankfurter Hintermannschaft doch immer mehr ins schwimmen, doch jetzt hat sie sich offenbar wieder gefangen. Und den Bremern rennt langsam die Zeit weg. Nur noch 20 Minuten bleiben für das Tor, das sie vor der Relegation bewahrt.

69.

Nochmal Öztunali über die rechte Seite - er zieht nach innen, hält dann aber aus der zweiten Reihe drauf. Doch er verzieht ein Stück zu weit nach links. Dennoch ein sehr engagierter Auftritt von ihm heute.

67.

Nächster Wechsel der Frankfurter: Zambrano kommt rein, Ben-Hatira geht raus.

65.

Oczipka erhält für ein Foul an Öztunali auch noch die Gelbe Karte von Aytekin.

64.

Dicke Chance für Werder! Öztunali kämpft sich über rechts prima durch, legt ab auf den mitgelaufenen Grillitsch - der legt quer rüber an den linken Pfosten zu Junuzovic! Der Österreicher rauscht perfekt heran, aber der Ball rutscht ihm über den Schlappen! Wie bitter! Das hätte die Führung sein müssen!

62.

Skripniks Ansage mit dem Wechsel ist also klar: Weiter Vollgas nach vorne! Leicht gesagt bei der resistenten Gegenwehr der Gäste. Aber die Bremer Fans machen weiter Alarm und treiben ihre Elf für diese letzte halbe Stunde nochmal richtig an - immer noch kollektiv stehend, übrigens....

60.

Und auch Kovac tauscht sein Personal: Djakpa macht Platz für Chandler.

59.

Nun also doch der Wechsel: Skripnik nimmt Eggestein raus und bringt mit Ujah einen Sturmpartner für Pizarro.

57.

Und doch Pizarro! Garcia schnibbelt den Ball von halblinks in die Mitte - dort lauert wieder der Peruaner und setzte sich gegen seinen Gegner durch, aber er kriegt nicht genug Druck hinter den Ball! Hradecky kann den Versuch locker runterpflücken.

55.

Die Frankfurter ziehen sich jetzt immer weiter zurück und stehen hinten wie eine Wand. Es wird immer schwieriger für die Bremer, den Beton zu knacken. Sehr souverän momentan von den Frankfurtern.

53.

Diese Statistik sollte Werder doch eigentlich Hoffnung machen, aber sein Alleinunterhalter hat heute irgendwie Ladehemmung. Aber eigentlich ist Pizarro ja ohnehin der Mann für die unmöglichen Tore... Aber vielleicht würde die Einwechslung von Ujah als zweitem Stürmer etwas für die Bremer Durchschlagskraft tun.

51.
49.

Da zückt Aytekin die erste Gelbe Karte der Partie - Grillitsch sieht sie für ein Foul an Ignjovski.

47.

Und Werder kommt wieder mit viel Schwung aus der Kabine, sie wollen hier unbedingt in Führung gehen. Aber Frankfurt spielt sehr abgeklärt und sicher. Für Werder ist es schwer durchzukommen. Alle Augen auf Pizarro...

46.

Weiter geht's, der Ball rollt wieder im Weserstadion...

HZ.

Urlaub oder Relegation - diese Frage ist im Weserstadion nach einer guten ersten Halbzeit noch nicht geklärt. Die allergrößte Abstiegsangst scheint erst einmal gebannt, da Stuttgart in Wolfsburg mit 0:2 hinten liegt. Doch Werder braucht weiterhin ein Tor, um die Relegation zu vermeiden. Von der fantastischen Stimmung der Bremer Fans lassen sich die Werderaner bisher tragen, aber es fehlt noch die letzte Durchschlagskraft vor dem Tor. Wiedwald parierte zwei Großchancen der Frankfurter, die defensiv sehr stabil stehen und selbstbewusst auftreten nach drei Siegen in Folge. Ein Remis würde der Kovac-Truppe zum Klassenerhalt reichen.

45.

Das war's, Schiedsrichter Aytekin pfeift mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

43.

Die Schlussminuten laufen in der ersten Hälfte. Werder macht weiter Druck, Frankfurt wartet weiter ab. Aber den Bremern fehlt vorne die Durchschlagskraft und eine zündende Idee im Spielaufbau.

40.

Fritz geht im Strafraum zu Boden - aber Schiedsrichter Aytekin lässt weiterlaufen! Da lag er richtig, denn Fritz zog links in den 16er und wird von Ignjovski auch leicht berührt. Fritz hebt danach aber sehr theatralisch ab. Ein Strafstoß war das nicht.

38.

Und es bleibt dabei - fantastische Stimmung im Weserstadion! Alle Zuschauer stehen weiterhin - buchstäblich und wie eine Wand. Frankfurt spielt hier nicht nur gegen elf Mann, sondern gegen eine ganze Stadt. Bisher lassen sie sich aber kaum davon beeindrucken, sie spielen sehr konzentriert und von Nervosität ist nichts zu spüren.

36.

Da verschätzt sich Hradecky etwas! Beim langen Ball stürmt er zur 16er-Grenze, aber Junuzovic schlägt noch den Ball weg - Öztunali kommt aus der Distanz zum Nachschuss, aber er haut die Kugel weit übers Tor!

33.

Die nächste Ecke - aber wieder verpufft die Gelegenheit. Skripnik hatte unter der Woche beim Geheimtraining besonders an den Standards weiter getüfftelt. Aber effektiv ist es zumindest bisher noch nicht.

31.

Standards, Standards, Standards für Werder - und immer ein Fall für Junuzovic. Aber entweder er verzieht selbst oder findet keinen richtigen Abnehmer. Ecke, Freistoß - keine Gefahr für Frankfurt. Und die stehen defensiv ohnehin sehr sicher bisher.

29.

Und wieder Pizarro! Und wieder nix - Gebre Selassie hatte knapp vor der Torauslinie zurück in die Mitte geflankt und Pizarro steht in kurzer Distanz eigentlich perfekt! Aber der Peruaner scheint etwas überrascht gewesen zu sein und schiebt den Kopfball aus sieben Metern weit rechts am Tor vorbei...

27.

Der Schauer war zu kurz, schon strahlt die Sonne wieder - und das gleich doppelt, denn Wolfsburg hat gegen Stuttgart auf 2:0 erhöht. An der Weser geht es jetzt also um den Kampf um Rang 14 und 15.

25.

Werder drängt weiterhin, aber die klaren Torchancen fehlen noch. Zweimal verpasste Pizarro knapp, und dafür hielt Wiedwald auf der anderen Seite auch zweimal. Weiter viel Biss und viele Zweikämpfe in der Partie - ein gutes Spiel!

23.

Mittlerweile ergießt sich ein dicker Regenschauer über das Weserstadion, aber eigentlich ist genau das das berühmte Werder-Wetter. Das gute Omen sollte die Elf vielleicht beflügeln, nun in Führung zu gehen. Die Bremer brauchen dringend das Tor, Frankfurt kann abwarten und tut das auch geduldig,

21.

Fast die Führung für Frankfurt! Hasebe arbeitet sich ungehindert durchs Mittelfeld und zieht dann vor der Strafraumgrenze mit Wucht ab! Aber wieder reagiert Wiedwald klasse und pariert in höchster Not!

19.

Die Chance für Werder! Eckball von der linken Seite und Pizarro legt per Kopf auf Eggestein ab - der haut den Ball mittig aus 15 Metern aber weit drüber!

17.

Bisher lassen sich die Bremer von der Stimmung auf den Rängen mitziehen, das Spiel geht fast nur in eine Richtung. Frankfurt lauert auf Konter, stellt sich aber auch nicht bloß hinten rein. Sehr viel Tempo in dieser ersten Viertelstunde!

15.

Gleich ein Freistoß und eine Ecke für die Bremer kurz hintereinander - beides Fälle für Standard-Experte Junuzovic, aber aus beiden Chancen wird nichts. Doch Werder dreht immer weiter auf. Sie müssen etwas machen, um drin zu bleiben und bisher tun sie es.

12.

Freistoß für die Bremer aus dem halbrechten Mittelfeld durch Junuzovic - der Ball wird geklärt, aber im Getümmel erwischt Pizarro Seferovic unglücklich mit dem Ellbogen im Gesicht. Der Peruaner entschuldigt sich, Seferovic muss kurz behandelt werden. Er kann aber weitermachen.

10.

Gute Nachrichten aus Wolfsburg - der VfL führt mit 1:0 gegen Stuttgart. Damit ginge es im Weserstadion um die Relegation und den direkten Klassenerhalt.

8.

Ein rasanter Beginn und besonders die Bremer gehen hochmotiviert und mit sehr viel Einsatz und Mut zu Werke. Jede Szene wird von den Rängen euphorisch bejubelt, als hätten sie die Meisterschale geholt. Dabei geht es hier ums nackte Überleben...

6.

Und der nächste Werder-Angriff! Öztunali lupft von rechts den Ball hoch in die Mitte - und wieder verpasst Pizarro nur ganz knapp im Fünfer das Zuspiel! Der Peruaner kann es nicht fassen und bleibt kurz auf dem Rücken ausgestreckt auf dem Rasen liegen...

4.

Wahnsinns-Auftakt - das komplette Stadion steht (!) und feuert aus Leibeskräften die Bremer an! Gegen Stuttgart hatte sie die Mannschaft so 90 Minuten lang zum Kantersieg getragen. Gelingt das heute wieder?

2.

Und die Eintracht! Ecke von rechts und Ben-Hatira setzt sich in der Mitte gegen Vestergaard durch - er köpft, aber Wiedwald hechtet in die linke Ecke und schubst den Ball noch gerade so zur Seite! Riesen-Chance für Frankfurt!

1.

Werder legt mit Vollgas los - nach Flanke von rechts kommt Pizarro nur einen halben Schritt zu spät!

1.

Schiedsrichter Deniz Aytekin pfeift die Partie an, Werder hat Anstoß - los geht's!

15:29

Grandiose Stimmung im Weserstadion, 42.000 Fans begrüßen jetzt frenetisch die Bremer Mannschaft. Sonne satt und perfekt gemähter Rasen - es kann losgehen.

15:27

Kurzfristig muss Kovac nochmal tauschen: Für Stendera rückt der Ex-Bremer Ignjovski in die Startelf der Eintracht.

15:15

Bremen taumelt gerade im und um das Weserstadion herum zwischen kollektiver Gänsehaut, Herzrasen und Nervenflattern - dem mitgereisten Frankfurter Anhang ergeht es wohl kaum besser. Der Coutdown läuft, gleich geht's los mit dem Abstiegskrimi!

15:12
14:42

Und so beginnen die Frankfurter: Hradecky, Regäsel, Russ, Oczipka, Djakpa, Abraham, Aigner, Hasebe, Stendera, Ben-Hatira, Seferovic; Alex Meier sitzt zunächst nur auf der Bank.

14:37

Und hier die Aufstellung der Bremer: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, Garcia, Grillitsch, Öztunali, Fritz, Junuzovic, Eggestein, Pizarro; Für den gesperrten Bartels rückt Eggestein in die Startelf.

14:34
14:14
14:08
14:01

Bremen derzeit mit Werder-Wetter zwischen herrlichem Sonnenschein und kurzen Regenschauern - perfekte also Bedingungen für diesen prickelnden Showdown. Und die Fanmassen der Bremer haben längst die Rampe vor der Ostkurve am Osterdeich komplett belagert und warten ungeduldig auf den Bremer Mannschaftsbus - das sieht nach gelebter #greenwhitewonderwall aus...

13:38
13:34
13:30

Mächtig geschwächt hat Fin Bartels seine Bremer mit einer dummen Gelben Karte, weil er in Köln höhnisch in Richtung Schiedsrichter applaudiert hatte. Bartels hat bei den Werderanern die meiste Erfahrung im Abstiegskampf, schoss zudem drei Tore in den vergangenen vier Partien - heute fehlt er. Auch Frankfurt muss auf Szabolcs Huszti verzichten, der sich ebenfalls die fünfte Gelbe Karte abgeholt hatte.

13:22
13:09
13:03

Die erste Hürde gab es für die Frankfurter schon am Freitag bei der Anreise zu überwinden: Am Flughafen Frankfurt/Main wurden wegen des Unwetters rund 60 Flüge gestrichen, auch der der Eintracht war betroffen: Der gebuchte Flug wurde zunächst gestrichen, dann aber am frühen Abend mit großer Verspätung nachgeholt.

11:05

Kovac sagte: "Alex Meier hat in dieser Woche voll mittrainiert und ist beschwerdefrei. Also ist er auch eine Alternative für dieses Spiel. Aber jeder muss mich verstehen, wenn ich sage: Morgen eine Stunde vor dem Anpfiff geht der Spielberichtsbogen raus. Bis dahin heißt es: Lass dich überraschen. Herr Skripnik wird mir ja auch nicht vorher erzählen, wen er aufstellt."

11:03

Bei Frankfurts Alex Meier steht immerhin schon fest, dass er am Samstag nach fast dreimonatiger Verletzungspause zum ersten Mal wieder zum Frankfurter Aufgebot zählen wird. Trainer Niko Kovac ließ vor dem Abflug nach Bremen nur offen, ob der noch amtierende Torschützenkönig sogar von Beginn an spielen wird oder nicht.

11:03

Schon vor dem Anpfiff machen es beide Trainer spannend: Die Bremer verkündeten, ihren Kader erst am Spieltag selbst zu benennen. Damit hält Trainer Skripnik bis zuletzt offen, ob Pizarro angesichts seiner Leistenprobleme spielen kann oder nicht. Vieles deutet auf einen Einsatz hin, der 37 Jahre alte Peruaner hat am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainiert. Mit bislang 14 Treffern ist Pizarro auch in dieser Saison der erfolgreichste Bremer Torschütze.

10:57
10:51

Das Team von Trainer Viktor Skripnik müsste bei einem Remis wohl in der Relegation nachsitzen. Im Falle einer Niederlage droht sogar der direkte Abstieg. Der Vorsprung auf den Tabellen-17. VfB Stuttgart - der beim VfL Wolfsburg ran muss - beträgt zwei Punkte. Zudem ist Werders Tordifferenz um sieben Treffer besser.

10:49

Gelingt das Werder-Wunder nochmal? Wieder mit der Fan-Euphorie der #greenwhitewonderwall? Aber Fritz warnt auch: "Eines sollten wir nicht tun: Uns nur darauf verlassen!" Denn die Hesen sind gut drauf nach drei Siegen in Serie und brauchen nur einen Punkt zum Klassenerhalt.

10:47

Das Motto der Bremer Fangruppen heißt daher wie schon beim letzten Heimspiel: "Mors hoch!" Also übersetzt: Hintern hoch! Und gegen Stuttgart hatte die Mehrheit der 42.000 Werder-Fans tatsächlich 90 Minuten lang gestanden und für fantastische Stimmung im Weserstadion gesorgt - die Mannschaft inspirierte es zum 6:2-Kantersieg über die Schwaben.

10:43
10:42

Zu jedem Training pilgerten die Werder-Fans unter der Woche in Scharen, um das Team heiß zu machen. Auf allen Fußwegen hin zum Weserstadion sind alle paar Meter Kreide-Botschaften der Fans aufgemalt.

10:42

"Egal ob beim Bäcker oder im Supermarkt, man wird überall auf das Thema angesprochen", sagte Fritz. Seit Tagen hängen überall in Bremer Fenstern, auf Balkonen und in Vorgärten Werder-Flaggen, Plakate, Schals und kreative Grün-Weiße Mutmachparolen.

10:41

Und Werder setzt beim wichtigsten Spiel der letzten Jahre auf die bedingungslose Unterstützung seiner Fans. Frankfurt sei zwar gut drauf, sagte Bremens Kapitän Clemens Fritz, "aber hinter uns steht auch noch die ganze Stadt. Das ist unser großes Plus im Abstiegskampf."

10:40

Ab 15:30 Uhr begrüßt Sie Petra Philippsen im Liveticker von eurosport.de zum Abstiegs-Showdown zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt - das Spiel um alles oder nichts! Den Hessen würde ein Unentschieden zum Klassenerhalt reichen, aber die Bremer wären nur mit einem Sieg sicher gerettet. Ein echter Nervenkrimi wartet!