• 2. Halbzeit
  • 1. FC Union Berlin
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • GeigerStiller
    90'
  • OczipkaRyerson
    89'
  • KruseBehrens
    89'
  • PoschRudy
    89'
  • Geiger
    86'
  • VoglsammerHaraguchi
    79'
  • HeintzJaeckel
    79'
  • Prömel
    73'
  • DabburBruun Larsen
    72'
  • ÖztunaliBecker
    65'
  • AkpogumaRutter
    59'
  • 1. Halbzeit
  • 1. FC Union Berlin
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • Dabbur
    45'
  • Akpoguma
    28'
  • Voglsammer
    22'
  • Baumgartl (ET)
    16'
Spielbeginn

Union Berlin - TSG Hoffenheim

Erleben Sie das Bundesliga Fußball Spiel zwischen 1. FC Union Berlin und TSG 1899 Hoffenheim live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 15 Januar 2022 um 15:30h.
Welcher Trainer hat nach 90 Minuten die Nase vorn: Urs Fischer oder Sebastian Hoeneß? Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um 1. FC Union Berlin und TSG 1899 Hoffenheim, sowie Fußball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Fußball-Fans finden hier die neusten Fußball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über 1. FC Union Berlin und TSG 1899 Hoffenheim. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Fußball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende 

Ich verabschiede mich an dieser Stelle, sage vielen Dank und wünsche noch einen schönen Samstagabend. Bis zum nächsten Mal bei Eurosport.de!

Ende 

Die Hausherren feiern damit einen umkämpften, aber durchaus verdienten Heimerfolg. Der erste Durchgang war von jeweils einem Eigentor auf jeder Seite geprägt. In der zweiten Hälfte begann die TSG zunächst besser. Dann sorgte Union-Coach Urs Fischer mit neuen Instruktionen per Zettelbotschaft für neue Impulse. Mit viel Leidenschaft erzielte Prömel dann den Siegtreffer in der 73. Minute. So endet die Serie von sieben ungeschlagenen Spielen in Serie bei der TSG, die Hausherren springen vorübergehend auf einen Champions-League-Platz.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+5

Und dann ist Schluss in Berlin. Der 1. FC Union schlägt die TSG Hoffenheim mit 2:1!

90.+4 

Auch Bebou kommt über rechts nicht durch, es gibt Abstoß für die Eisernen. Jetzt kann es sich eigentlich nur noch um Sekunden handeln, bis der Schiedsrichter die Pfeife in den Mund nimmt.

90.+3 

Immerhin ein Eckstoß springt dabei heraus für die Gäste. Dieser ist aber eher ungefährlich. Außerdem gab es ein Foulspiel eines Hoffenheimers am Fünfmeterraum, es geht weiter mit Freistoß für Union.

90.+3 

Es gibt nochmal Freistoß für die TSG in vielversprechender Position. Gegen gleich zwei Gegner zieht Rütter das Foul, es geht weiter mit einem Standard, schräg rechts vor dem Strafraum.

90.+2 

Die Hoffenheimer wählen jetzt immer wieder das lange Holz und jagen eine Flanke nach der anderen Richtung Berliner Kasten. Das wirkt jetzt schon sehr verzweifelt, die Gastgeber können sich behaupten.

90.+1 

Vier Minuten werden nachgespielt an der Alten Försterei!

90. 

Beinahe kann Union den Deckel drauf machen, dann versagen Voglsammer die Nerven vor Baumann und sein Schuss mutiert zur Rückgabe.

  • Angelo Stiller
    AusgewechseltDennis GeigerTSG 1899 HoffenheimZusätzlich kommt Angelo Stiller für Dennis Geiger.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls2Gefoult1Freistöße1
  • Angelo Stiller
    EingewechseltAngelo StillerTSG 1899 Hoffenheim
89.
TSG 1899 Hoffenheim

Zusätzlich kommt Angelo Stiller für Dennis Geiger.

  • Sebastian Rudy
    AusgewechseltStefan PoschTSG 1899 HoffenheimAuch die Gäste wechseln nochmal. Sebastian Rudy kommt für Stefan Posch
    In diesem SpielSchüsse aufs Tor1Fouls1Gefoult1Schüsse am Tor vorbei1
  • Sebastian Rudy
    EingewechseltSebastian RudyTSG 1899 Hoffenheim
89.
TSG 1899 Hoffenheim

Auch die Gäste wechseln nochmal. Sebastian Rudy kommt für Stefan Posch

  • Kevin Behrens
    AusgewechseltMax Kruse1. FC Union BerlinUnter tosenden Ovationen verlässt auch Max Kruse das Feld. Er wird ersetzt von Kevin Behrens.
    In diesem SpielGeblockte Schüsse1Gefoult1Pfosten-/Latten-Treffer1Schüsse am Tor vorbei1
  • Kevin Behrens
    EingewechseltKevin Behrens1. FC Union Berlin
89.
1. FC Union Berlin

Unter tosenden Ovationen verlässt auch Max Kruse das Feld. Er wird ersetzt von Kevin Behrens.

  • Julian Ryerson
    AusgewechseltBastian Oczipka1. FC Union BerlinJulian Ryerson kommt für Bastian Oczipa bei den Köpenickern.
    In diesem SpielVorlagen1Gefoult2Freistöße1
  • Julian Ryerson
    EingewechseltJulian Ryerson1. FC Union Berlin
89.
1. FC Union Berlin

Julian Ryerson kommt für Bastian Oczipa bei den Köpenickern.

88. 

Kontermöglichkeit für Union, währenddessen stehen weitere Einwechselspieler am Seitenrand bereit. Die Flanke der Eisernen ist zu ungenau, sie landet genau in den Armen von Baumann.

87. 

Eckball für die Gäste, Richards kann die Kugel zumindest annehmen und auf das Tor von Luthe bringen. Die Gäste den Schuss dann abblocken.

  • Dennis Geiger
    Gelbe KarteDennis GeigerTSG 1899 HoffenheimGelb gegen Dennis Geiger, der sich nach einer Schiedsrichterentscheidung fürchterlich aufregt und dafür verwarnt wird.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls2Gefoult1Freistöße1
86.
TSG 1899 Hoffenheim

Gelb gegen Dennis Geiger, der sich nach einer Schiedsrichterentscheidung fürchterlich aufregt und dafür verwarnt wird.

85. 

Becker liegt am Boden nach einem Zweikampf im Mittelfeld. Erst hatte Schiedsrichter Petersen den Vorteil laufen lassen, danach erfolgte der Pfiff. Die Unioner spielen den Ball ins Aus, die Gäste spielen die Kugel dann fair zurück.

83. 

Die TSG übt nun extremen Druck aus auf die Hintermannschaft der Eisernen. Diese verteidigen mit Mann und Maus, wollen die knappe Führung über die Zeit retten. Geht das gut?

82. 

Aus halbrechter Position jagt Raum den Standard in die Berliner Mauer. Auch die nachfolgende Flanke nach dem Abpraller bringt nichts ein.

81. 

Rütter zieht das Foul in der Hälfte der Berliner, es gibt einen Freistoß in aussichtsreicher Postion für die TSG. Gut 22 Meter liegt nun der Ball vor dem Tor der Hausherren.

  • Genki Haraguchi
    AusgewechseltAndreas Voglsammer1. FC Union BerlinAußerdem kommt Genki Haraguchi in die Partie für Andreas Voglsammer.
    In diesem SpielTore1Schüsse aufs Tor1Gefoult2Schüsse am Tor vorbei2
  • Genki Haraguchi
    EingewechseltGenki Haraguchi1. FC Union Berlin
79.
1. FC Union Berlin

Außerdem kommt Genki Haraguchi in die Partie für Andreas Voglsammer.

  • Paul Jaeckel
    AusgewechseltDominique Heintz1. FC Union BerlinDoppelwechsel bei den Gastgebern. Debütant Dominique Heintz verlässt den Rasen und macht Platz für Paul Jaeckel.
    In diesem SpielFouls2Freistöße1
  • Paul Jaeckel
    EingewechseltPaul Jaeckel1. FC Union Berlin
79.
1. FC Union Berlin

Doppelwechsel bei den Gastgebern. Debütant Dominique Heintz verlässt den Rasen und macht Platz für Paul Jaeckel.

78. 

Und die Gäste nisten sich jetzt ein am Strafraum der Köpenicker. Wieder muss Luthe retten gegen Geiger. Die Hoffenheimer wollen hier noch etwas mitnehmen.

76. 

Möglichkeit der TSG zum Ausgleich auf der anderen Seite, doch Luthe taucht ab und ist zur Stelle.

  • Grischa Prömel
    TorGrischa Prömel1. FC Union BerlinTOOOR! 2:1 für Union Berlin durch Grischa Prömel! Wieder ein langer Ball in die Spitze bei den Eisernen, Kruse legt vor dem Strafraum links rüber zu Becker. Dieser stoppt kurz ab, nimmt den Kopf hoch und spielt die Kugel zurück zu Kruse, der im Strafraum direkt abzieht. Sein Schuss klatscht an die Latte und springt zurück ins Spiel. Prömel reagiert am schnellsten und köpft das Spielgerät ins Tor aus kürzester Distanz.
    In diesem SpielTore1Schüsse aufs Tor2Fouls1Gefoult2
73.
1. FC Union Berlin

TOOOR! 2:1 für Union Berlin durch Grischa Prömel! Wieder ein langer Ball in die Spitze bei den Eisernen, Kruse legt vor dem Strafraum links rüber zu Becker. Dieser stoppt kurz ab, nimmt den Kopf hoch und spielt die Kugel zurück zu Kruse, der im Strafraum direkt abzieht. Sein Schuss klatscht an die Latte und springt zurück ins Spiel. Prömel reagiert am schnellsten und köpft das Spielgerät ins Tor aus kürzester Distanz.

  • Jacob Bruun Larsen
    AusgewechseltMunas DabburTSG 1899 HoffenheimJacob Bruun Larsen kommt in die Partie für Moanes Dabbur.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1Gefoult1Schüsse am Tor vorbei1
  • Jacob Bruun Larsen
    EingewechseltJacob Bruun LarsenTSG 1899 Hoffenheim
72.
TSG 1899 Hoffenheim

Jacob Bruun Larsen kommt in die Partie für Moanes Dabbur.

71. 

Das war haarscharf! Union erobert den Ball in der eigenen Hälfte, dann kann der noch frische Becker Tempo aufnehmen. Aus vollem Lauf erfolgt die Verlagerung zu Kruse, der auf der linken Seite völlig freisteht. Kruse verspringt der Ball bei der Annahme, trotzdem bleibt Union in Balbesitz in Form von Oczipika. Dessen Flanke von links in den Strafraum findet den mittlerweile aufgerückten Becker. Dieser kommt auch an die Hereingabe mit dem Kopf, die Kugel geht nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.

70. 

Trimmel lässt mit viel Technik und Gefühl gleich mehrere TSG-Spieler aussteigen, findet dann auch noch einen Mitspieler links an der Grundlinie. Dort hält Voglsammer die Kugel im Spiel und passt in Richtung Fünfmeterraum. Dann bereinigt die TSG die Situation, der Ball landet in den Armen von Baumann.

68. 

Was auch immer auf dem Spickzettel von Urs Fischer stand, es scheint Wirkung zu zeigen bei seinen Spielern. Seit einigen Minuten haben die Berliner wieder mehr Spielanteile und präsentieren sich deutlich wacher.

67. 

Becker geht übrigens direkt in die Spitze neben Voglsammer. Kruse rückt dafür eine Linie zurück und unterstützt die beiden Spitzen aus dem Mittelfeld.

66. 

Jetzt ist die Alte Försterei wieder da! Die Eisernen laufen die Hoffenheimer giftig an im Spielaufbau, das hat sofort Erfolg. Baumann bleibt nur der weite Schlag nach vorne, der ihm auch noch abrutscht und ins Seitenaus geht. Die Menge im Stadion tobt.

  • Sheraldo Becker
    AusgewechseltLevin Öztunali1. FC Union BerlinLevin Öztunali hat Feierabend, er macht Platz für Sheraldo Becker.
    In diesem SpielAbseits1
  • Sheraldo Becker
    EingewechseltSheraldo Becker1. FC Union Berlin
65.
1. FC Union Berlin

Levin Öztunali hat Feierabend, er macht Platz für Sheraldo Becker.

63. 

Raum mit einer scharfen Flanke von links vor das Tor von Andreas Luthe. Im Kollektiv bekommen die Eisernen die Situation aber bereinigt. Derweil bereiten die Köpenicker die ersten Wechsel vor.

60. 

Und Rütter macht sofort Alarm! Der Franzose legt den Ball ab auf der rechten Außenbahn, nur um dann selber wieder sofort durchzustarten. Dann erreicht ihn ein toller Steckpass, er zieht von rechts in den Strafraum. Luthe läuft raus und klärt den Ball mit dem Fuß, dabei wird er noch leicht getroffen. Rütter war zum Ball gegangen, trotzdem gibt es Freistoß für Union.

  • Georginio Rutter
    AusgewechseltKevin AkpogumaTSG 1899 HoffenheimAls erstes wechselt trotzdem die TSG aus Hoffenheim. Georginio Rütter kommt in die Partie für Kevin Akpoguma.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1
  • Georginio Rutter
    EingewechseltGeorginio RutterTSG 1899 Hoffenheim
59.
TSG 1899 Hoffenheim

Als erstes wechselt trotzdem die TSG aus Hoffenheim. Georginio Rütter kommt in die Partie für Kevin Akpoguma.

58. 

Auf den ersten Blick kann man erkennen, dass Öztunali nun weiter nach vorne schiebt. Prömel soll defensiv etwas mehr absichern. Zudem machen sich einige Wechselspieler warm hinter dem Tor. Die Eisernen sind nicht zufrieden mit dem Remis.

56. 

Khedira fungiert derweil als Botschafter. An der Seitenlinie wird ihm ein Spickzettel gereicht, dann läuft Khedira einige Mannschaftskollegen ab, um ihnen neue Instruktionen vom Trainer mit auf den Weg zu geben. Wir sind gespannt, was dabei herauskommt.

54. 

Kruse fasst sich ein Herz und initiiert den ersten guten Spielzug der Köpenicker im zweiten Durchgang. Mit einer starken Verlagerung von rechts nach links findet er Oczipka. Dieser flankt zügig in Richtung Elfmeterpunkt. Im Zweikampf kann sich Vogt dann behaupten und die Kugel aus der Gefahrenzone klären.

53. 

Die Gäste kommen insgesamt wacher aus der Kabine. Union schwimmt ein wenig gegen den Ball, offensiv fehlen bislang die eigenen Ideen.

51. 

Warum wartet Kramaric da so lange? Der Kroate wird mit einem überragend getimten Chipball hinter die letzte Linie der Eisernen in Szene gesetzt. Im Strafraum läuft er alleine auf Luthe zu. Er zögert und zögert, dann kommt Trimmel herangeeilt und stört den TSG-Stürmer. Viel zu spät schließt er ab, sein Schuss landet weit über dem Tor. Da war viel mehr drin.

48. 

Heintz hält ordentlich den Fuß drauf gegen Dabbur am eigenen Strafraum. Das hätte durchaus einen Freistoß geben können für die Gäste.

46. 

Beide Teams spielen zunächst ohne personelle Veränderungen weiter.

  • 2. Halbzeit
46.

Der Ball ist wieder freigegeben, es geht weiter an der Alten Försterei!

HZ 

45 Minuten sind gespielt in der Hauptstadt, das Ergebnis ist weitestgehend leistungsgerecht aufgrund der Spielanteile. Baumgartl bescherte den Hoffenheimern per Eigentor die Führung. Dann hatte Baumann Pech, als ein Kopfball von Voglsammer an die Latte ging, von dort auf seiner Schulter landete und ins Tor tropfte. Im zweiten Durchgang erwartet uns ein offenes Spiel.

45.+2

Dann ist erstmal Pause in Berlin! Es steht 1:1 zwischen Union und der TSG.

  • Munas Dabbur
    Gelbe KarteMunas DabburTSG 1899 HoffenheimGelbe Karte gegen Dabbur und die ist wirklich unnötig. Schiedsrichter Petersen pfeift den Angriff der TSG ab, dann bolzt Dabbur die Kugel Richtung Tribüne.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1Gefoult1
45.+1
TSG 1899 Hoffenheim

Gelbe Karte gegen Dabbur und die ist wirklich unnötig. Schiedsrichter Petersen pfeift den Angriff der TSG ab, dann bolzt Dabbur die Kugel Richtung Tribüne.

45. 

60 Sekunden werden nachgespielt an der Alten Försterei.

43. 

Gleich geht es in die Halbzeitpause, das Geschehen auf dem Rasen hat sich wieder ein wenig beruhigt. Es geht nicht mehr so hitzig zu, wie in den letzten Minuten. Passiert hier noch etwas vor dem Pausentee?

41. 

Doppelte Gelegenheit für die TSG. Erst setzt Baumgartner einen Nachschuss aus der zweiten Reihe klar über das Tor der Hausherren, zuvor war ein Schuss von Bebou geblockt worden. Dann segelt eine Flanke in den Strafraum der Unioner. Luthe will ohne Not zum Ball gehen und verschätzt sich gehörig beim Herauslaufen. Akpoguma und die Gäste wissen aber nichts anzufangen mit dem Geschenk aus der Hauptstadt.

39. 

Und auch in der nächsten Szene wird grob gefuhrwerkt. Richards hat die Hände im Zweikämpfe sehr lange an Prömel dran. Aktuell kommen bei beiden Teams keine wirklichen Spielzüge zum Tragen, was schade ist, wenn man sich an die temporeiche Anfangsphase zurückerinnert.

37. 

Jetzt wird es absolut peinlich. Prömel will einen Freistoß im Mittelfeld schnell ausführen, kassiert dann einen leichten Schubser von Dabbur. Der Köpenicker muss sich nicht so theatralisch fallen lassen, auf der anderen Seite haben die Hände von Dabbur auch nichts am Körper des Gegners zu suchen. Die schnelle Ausführung des Standards verhindert Dabbur damit auf jeden Fall, es hätte hier durchaus Gelb geben können.

35. 

Langsam wird es hier ein wenig nicklich. Baumgartner von Hoffenheim und Baumgartl von Union kollidieren im Mittelfeld, nachdem beide mit dem langen Bein in einen Zweikampf um den Ball rauschen. Die vielen kleinen Fouls in den letzten Minuten bremsen den Spielfluss jetzt erheblich.

33. 

Die Hoffenheimer ärgern sich über einen Pfiff von Martin Petersen. Heintz drückt Bebou im Luftduell im Mittelfeld weg, ein klares Foul. Allerdings lief der Angriff der TSG danach weiter, die Gäste hätten gerne den Vorteil gehabt. So geht es weiter mit einem ruhenden Ball für Hoffenheim.

32. 

Trimmel rettet in höchster Not! Kramaric legt blitzschnell nach rechts raus zu Bebou, dieser spielt den Ball sofort scharf nach innen Richtung Elfmeterpunkt. Bevor jemand im blauen Gästetrikot einschieben kann, grätscht Trimmel dazwischen und bugsiert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.

30. 

Eine halbe Stunde ist gespielt an der Alten Försterei, wir erleben ein Spiel auf Augenhöhe, der Spielstand von 1:1 ist derzeit absolut leistungsgerecht. Beide Teams kommen auf jeweils zwei Torschüsse. Beim Ballbesitz liegt die TSG leicht vorne (59 %), dafür gewinnen die Eisernen mehr Zweikampfduelle (57 %). Außerdem kommen beide Mannschaften auf eine Laufleistung von jeweils 33 Kilometern. Es geht rauf und runter am heutigen Nachmittag.

  • Kevin Akpoguma
    Gelbe KarteKevin AkpogumaTSG 1899 HoffenheimGelbe Karte gegen Akpoguma nach einem Rempler gegen Oczipka. Der Unparteiische wertete die Aktion als taktisches Foul.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1
28.
TSG 1899 Hoffenheim

Gelbe Karte gegen Akpoguma nach einem Rempler gegen Oczipka. Der Unparteiische wertete die Aktion als taktisches Foul.

25. 

Kurze Verwirrung im Strafraum der Gastgeber nach einem Eckstoß der TSG. Dann kann Union klären. Aktuell geht es munter hin und her, wer das nächste Tor erzielen könnte ist schwer zu sagen.

  • Andreas Voglsammer
    TorAndreas Voglsammer1. FC Union BerlinTOOOR! 1:1 Union Berlin, das ist der Ausgleich durch Voglsammer! Kruse schickt Oczipka mit einem klugen Steilpass über links auf die Reise. Fast schon an der Grundlinie angelangt, flankt dieser nach innen Richtung Strafraum. Dort steigt Voglsammer sieben Meter vor dem Tor am höchsten und köpft die Kugel fast puntkgenau in den linken Torwinkel. Von der Unterkante der Latte prallt der Ball ab, landet auf der Schulter von Baumann und tropft dann ins Tor ab. Eine bittere Pille, die der Keeper hier schlucken muss. Für Union ist der Ausgleich durchaus verdient.
    In diesem SpielTore1Schüsse aufs Tor1Abseits1
22.
1. FC Union Berlin

TOOOR! 1:1 Union Berlin, das ist der Ausgleich durch Voglsammer! Kruse schickt Oczipka mit einem klugen Steilpass über links auf die Reise. Fast schon an der Grundlinie angelangt, flankt dieser nach innen Richtung Strafraum. Dort steigt Voglsammer sieben Meter vor dem Tor am höchsten und köpft die Kugel fast puntkgenau in den linken Torwinkel. Von der Unterkante der Latte prallt der Ball ab, landet auf der Schulter von Baumann und tropft dann ins Tor ab. Eine bittere Pille, die der Keeper hier schlucken muss. Für Union ist der Ausgleich durchaus verdient.

18. 

Auf der Gegenseite dann fast prompt der Ausgleich! Baumgartner möchte den Ball per Kopf zu seinem Torwart zurückspielen. Dann schaltet sich Kruse ein. Dieser leitet über links weiter zu Prömel, Baumann pariert seinen Schuss aus spitzem Winkel mit einem starken Reflex.

  • Timo Baumgartl
    EigentorTimo Baumgartl1. FC Union BerlinTOOOR! 1:0 für die TSG Hoffenheim! Eigentor von Timo Baumgartl und das ist doppelt bitter. Erst verliert Knoche mit einem ganz schwachen Zweikampfverhalten Bebou aus den Augen auf der rechten Außenbahn. Dieser bringt die Kugel von rechts in den Strafraum, wo Baumgartl sich etwas unglücklich anstellt und den Ball per Kopf ins eigene Tor ablenkt. Links vor dem Tor stand Raum völlig frei, der Köpenicker musste also reagieren. Trotzdem bitter für die Hausherren.
    In diesem SpielEigentor(e)1
16.
TSG 1899 Hoffenheim

TOOOR! 1:0 für die TSG Hoffenheim! Eigentor von Timo Baumgartl und das ist doppelt bitter. Erst verliert Knoche mit einem ganz schwachen Zweikampfverhalten Bebou aus den Augen auf der rechten Außenbahn. Dieser bringt die Kugel von rechts in den Strafraum, wo Baumgartl sich etwas unglücklich anstellt und den Ball per Kopf ins eigene Tor ablenkt. Links vor dem Tor stand Raum völlig frei, der Köpenicker musste also reagieren. Trotzdem bitter für die Hausherren.

14. 

Unglücklicher Zusammenprall im Mittelfeld, Prömel hat die Schulter von Akpoguma abbekommen. Eine Absicht kann man dem TSG-Spieler aber nicht wirklich unterstellen. Prömel kann weitermachen.

12. 

Die erste wirklich gute Möglichkeit des Spiels! Nach dem Eckstoß der TSG bekommen die Eisernen die Situation nicht geklärt im eigenen Strafraum. Über Umwege landet der Ball bei Posch, der fast schon in liegender Position mit dem Kopf an den Ball kommt und ihn in die linke Torecke drücken will. Luthe macht sich lang und fischt die Kugel stark heraus. Der Abschluss hätte ansonsten gepasst.

11. 

Akpoguma mit einer schönen Hereingabe aus dem Halbfeld in Richtung Strafraum. Baumgartl ist aber vor Kramaric mti dem Kopf zur Stelle und klärt zur Ecke.

9. 

Prömel foult Dabbur im Mittelfeld. Nichts wildes, aber es gibt den verdienten Freistoß für Hoffenheim.

7. 

Wir erleben hier eine durchaus muntere Anfangsphase mit viel Tempo. Zwar gab es bislang noch keine wirklichen Chancen, man merkt aber beiden Teams an, dass sie Fußball spielen wollen und können.

5. 

Erste kleine Gelegenheit für die Gäste. Luthe führt einen Abstoß zu lasch aus, Raum spekuliert richtig und kommt an die Kugel. Sein Abschluss aus zentraler Position ist aber keine echte Gefahr für die Eisernen. Trotzdem eine erste Annäherung an den Kasten.

4. 

Jetzt hat auch die TSG ins Spiel gefunden und lässt den Ball zum ersten Mal länger in den eigenen Reihen laufen.

2. 

Die Hausherren laufen die Gäste aus Baden-Württemberg hier sehr früh an. Das führt direkt zu einem Mini-Missverständnis zwischen Baumann und einem seiner Verteidiger. Die TSG kann die Situation aber noch bereinigen.

  • 1. Halbzeit
1.

Anpfiff in Berlin, der Ball rollt!

15:30 

Vor Anpfiff wird Christopher Trimmel noch geehrt für 250 Einsätze im Trikot der Eisernen.

15:29 

Beide Teams betreten den Rasen an der Alten Försterei. Die 3000 zugelassenen Fans machen ordentlich Stimmung, es läuft die Vereinshymne von Union Berlin. In wenigen Augenblicken geht es los!

15:25 

Verantwortlich für die Spielleitung ist heute Schiedsrichter Martin Petersen aus Stuttgart. Sein Team besteht aus den Assistenten Alexander Sather und Marco Achmüller, sowie dem vierten Offiziellen Jan Seidel. Guido Winkmann übernimmt das Amt des Video Assistenten, Michael Emmer ist VAR-Assistent.

15:22 

Insgesamt 3000 Zuschauer kommen in den Genuss an der Alten Försterei mit dabei zu sein. Es gilt die 2G-Regel sowie eine FFP2-Maskenpflicht.

15:19 

Tabellarisch können beide Vereine sehr zufrieden sein mit der aktuellen Situation. Hoffenheim steht derzeit mit 31 Zählern auf Rang drei und profitiert von der Niederlage des SC Freiburg gestern Abend bei Borussia Dortmund. Union Berlin steht auf einem sehr respektablen siebten Tabellenplatz mit 28 Punkten. Bei einem optimalen Verlauf könnte es für die Eisernen bis auf Rang vier nach oben gehen. Dafür muss die Konkurrenz allerdings ordentlich patzen.

15:15 

Die Eisernen aus Köpenick wollen mit ihrer Heimstärke dagegen halten. In insgesamt 25 Heimspielen in der Bundesliga mussten sich die Berliner nur dem FC Bayern geschlagen geben. Die Heimstärke war bislang in jeder Saison der Eisernen ein Garant für einen frühzeitigen Klassenerhakt. Das Hinspiel in Sinsheim am 2. Spieltag endete übrigens mit 2:2 Unentschieden. Damals trafen Gießelmann und Awoniyi für Union sowie Akpoguma und Bruun Larsen für die TSG. Awoniyi fehlt heute bei den Eisernen, er weilt beim Afrika-Cup in Kamerun.

15:12 

Hoffenheim ist aktuell so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga. Seit mittlerweile sieben Spielen ist die TSG ungeschlagen, holte fünf Siege und zwei Remis in diesem Zeitraum. Doch die Gäste sollten wachsam bleiben an der Alten Försterei: Die TSG ist quasi der Lieblingsgegner von Union-Stürmer Max Kruse. In 18 Spielen erzielte Kruse ganze neun Tore, gegen kein anderes Team trifft er damit lieber.

15:10 

Die Gäste aus Baden-Württemberg konnten in der Vorwoche den FC Augsburg mit 3:1 schlagen. Personell tauscht Sebastian Hoeneß nur auf einer Position: Der verletzte Kaderabek wird ersetzt von Akpoguma.

15:08 

Die Eisernen holten zuletzt einen Zähler beim 2:2 Unentschieden in Leverkusen. Im Vergleich dazu nehmen die Köpenicker gleich fünf Wechsel vor: Friedrich, der jüngst nach Mönchengladbach wechselte, wird von Neuzugang Heintz ersetzt. Darüber hinaus beginnen Baumgartl, Öztunali, Oczipka und Voglsammer für Jaeckel, Haraguchi, Gießelmann und Behrens. Urs Fischer schmeißt die Rotationsmaschine damit ordentlich an in der Hauptstadt.

15:05 

Bei den Gästen aus Hoffenheim hat sich Sebastian Hoeneß für folgende Formation entschieden (3-5-2 System): Baumann - Richards, Vogt, Posch - Raum, Kramaric, Geiger, Baumgartner, Akpoguma - Dabbur, Bebou.

15:03 

Urs Fischer schenkt folgendem Personal sein Vertrauen (3-1-4-2 System): Luthe - Heintz, Knoche, Baumgartl - R. Khedira - Oczipka, Prömel, Öztunali, Trimmel - Voglsammer, Kruse.

15:00 

Herzlich willkommen an der Alten Försterei, wo der 1. FC Union Berlin um 15:30 Uhr auf die TSG 1899 Hoffenheim trifft. Marc Kuhl begleitet das Spiel für Euch live, viel Spaß!