Der Weltmeister von 2014 sollte am Donnerstagnachmittag aber wieder ins Training einsteigen.
Vor Freiburg und Trainer Christian Streich hat Terzic Respekt. "Freiburg ist ein ganz besonderer Verein in der Deutschland und der Bundesliga", sagte der 38-Jährige: "Das ist ein unangenehmer Gegner und eine gute Mannschaft. Das ist ein Produkt von Christian Streich."
Der Pokal-Krimi gegen Paderborn hat zudem viel Kraft gekostet. Das Spiel sei definitiv "eine halbe Stunde zu lang" gewesen, so der BVB-Coach: "Wir sind als Mannschaft 165 km gelaufen. Dementsprechend sind wir müde aus dem Spiel rausgegangen."
Bundesliga
Sancho-Ablöse offenbar gesunken: BVB nimmt Nachfolger ins Visier
03/02/2021 AM 18:44
Für die kommenden Wochen wünscht sich der Nachfolger von Lucien Favre mehr Konstanz im BVB-Spiel. "Es gibt oftmals nicht die eine Antwort. Wir arbeiten mit Menschen und nicht mit Maschinen zusammen. Es ist kein Software-Problem", sagte Terzic über die Leistungsschwankungen auch innerhalb einzelner Spiele.
Das könnte Dich auch interessieren: Bürki in der Kritik: Braucht der BVB wirklich einen neuen Torwart?
(SID)

Sancho verletzt ausgewechselt: Terzic gibt Update

DFB-Pokal
BVB ringt Paderborn nieder: "Geil für die Zuschauer"
02/02/2021 AM 22:26
DFB-Pokal
VAR-Wahnsinn in Minute 96: Elfmeter für Paderborn statt Treffer für den BVB
02/02/2021 AM 21:54