Die deutsche Nationalmannschaft startet um 18 Uhr in die 15. Handball-Europameisterschaft. Zum Auftakt trifft das Team um Bundestrainer Alfred Gislason im Winter-Stadion Ondrej Nepela in Bratislava auf Belarus.
In der ausgeglichen besetzten Vorrundengruppe D trifft das DHB-Team zudem auf Österreich (16. Januar) und Polen (18. Januar).
Die Generalprobe für die deutsche Mannschaft glückte. Am Sonntag schlug Deutschland den Olympiasieger aus Frankreich 35:34 (14:18).
EM
Entsetzen über Corona-Lage in EM-Gastgeberland: "Wir sind fassungslos"
13/01/2022 AM 15:11
Dennoch warnte Trainer Gislason vor dem Anwurf vor den Belarussen. Für den 62 Jahre alten Isländer erwartet die deutsche Mannschaft ein "50:50-Spiel".
So lief das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Belarus:

Deutschland - Belarus 33:29

Ende: Damit verabschiedet sich Pascal Steinmann von Euch aus Bratislava. Der deutschen Mannschaft gelingt gegen Belarus ein guter Auftakt in das EM-Turnier. Für das DHB-Team geht es am Sonntag (18:00 Uhr) gegen Österreich weiter. Auch dieses Spiel begleiten wir live im Ticker. Einen schönen Abend!

Deutschland - Belarus 33:29

Ende: Am Abend treffen Österreich und Polen in der deutschen Gruppe aufeinander. Parallel, um 20:30 Uhr, spielen die Portugiesen in der Gruppe B gegen Mitfavorit Island. Dieses Spiel könnt ihr live im TV bei Eurosport verfolgen. Schaltet ein!

Deutschland - Belarus 33:29

Ende: Der Auftaktsieg ist aus mehreren Gründen wichtig: Die Mannschaft von Alfred Gislason startet mit einem guten Gefühl in das Turnier. Zudem zieht ein Team aus der Gruppe mit in die Hauptrundengruppe ein - das Ergebnis wird in die Zwischenrunde überführt. Nicht unwahrscheinlich, dass die Belarussen sich in der Gruppe gegen Österreich und Polen durchsetzen. Gislason lobt in der "ARD": "In der letzten Viertelstunde haben wir viele Pässe an den Kreis abgefangen. Das hat uns schlussendlich den Sieg gebracht."

Deutschland - Belarus 33:29

Ende: Nicht verwunderlich: Die deutsche Nummer 25, Kai Häfner, ist der Spieler des Spiels. Mit acht Toren führte der Linkshänder von der MT Melsungen die Mannschaft von Alfred Gislason zum Auftakterfolg in Bratislava. 80 Prozent Trefferquote sind eine starke Hausnummer.

Deutschland - Belarus 33:29

60. Minute: Marcel Schiller setzt den Schlusspunkt! Deutschland gewinnt in der Vorrundengruppe D zum Auftakt gegen Belarus 33:29 (17:18) dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit.

Deutschland - Belarus 32:29

59. Minute: Es wird noch einmal einen Tick enger, auch wenn das Spiel durch ist. Deutschland vergibt einige freie Würfe. Dadurch liest sich das Resultat am Ende wohl nicht mehr ganz so deutlich. Auch, weil Kulesh seinen siebten Treffer wirft.

Deutschland - Belarus 32:28

58. Minute: Wiencek verursacht erneut einen Siebenmeter und bekommt seine dritte Zeitstrafe. Auch für den Kieler ist der Abend zu Ende. Aber nun scheitert selbst der unfehlbare Vailupau von der Siebenmeterlinie an Wolff. Ist das wichtig für den Schlussmann, der beim polnischen Rekordmeister KS Kielce unter Vertrag steht. Fantastisch: Klimpke feiert die Parade seines Kollegen wie seine eigene. Die Moral im deutschen Team stimmt. Gislason nimmt seine letzte Auszeit.

Deutschland - Belarus 31:26

55. Minute: Den Belarussen geht die Puste aus. Deutschland steht in der Defensive deutlich stabiler, verzeichnet viel mehr Ballgewinne. In der Offensive finden die Deutschen nun die Außen besser. Diesmal ist es Schiller, der freigespielt wird und ins lange Eck trifft. Schiller verwandelt sieben von sieben Würfen in diesem Auftaktmatch. Das ist fantastisch. Es sieht gut aus für Deutschland!

Deutschland - Belarus 30:26

54. Minute: Weber bedient Golla mit dem Tip-Pass am Kreis. Der Kapitän bringt Deutschland die erste Vier-Tore-Führung. Belarus nimmt abermals eine Auszeit.

Deutschland - Belarus 29:26

52. Minuten: Belarus verteidigt nun nach einer Auszeit in einer 4:2-Deckung und versucht, die beiden Rückraumspieler Kühn und Häfner aus dem Spiel zu nehmen. Dadurch entstehen Räume. Weber tankt sich gegen durch Viachaslau Bokhan durch und zieht die Zwei-Minuten-Zeitstrafe. Es ist die dritte für Bokhan. Der 25-Jährige hat acht Minuten vor dem Ende Feierabend. Deutschland nutzt die Überzahl, spielt Kastening auf rechts frei. Der Rechtsaußen von der MT Melsungen knallt den Ball ins kurze Eck. Eine Minute später scheitert er nach einem Tempogegenstoß aber an Saldatsenka. Dennoch: Deutschland führt komfortabel - und hat den Ball erneut.

Deutschland - Belarus 28:26

50. Minute: Was für ein Geschoss! Kühn steigt aus zwölf Metern hoch und knallt den Ball in die Maschen. Deutschland hält nun den Zwei- bis Drei-Tore-Vorsprung. Es geht in die letzten zehn Minuten. Deutschland liefert uns zum Auftakt in dieses EM-Turnier einen echten Krimi! Klimpke macht sich derweil erneut warm. Kommt er in den Schlussminuten noch einmal? Wolff ist nicht der Faktor, den Gislason erwartet hat.

Deutschland - Belarus 26:24

45. Minute: Und wieder setzt sich Häfner durch und wirft sein achtes Tor. Seine Trefferquote liegt bei 80 Prozent. Die zahlreich mitgereisten Fans in Bratislava skandieren: "Kai Häfner, du bist der beste Mann!" An diesem Abend ist er es aus deutscher Sicht ohne Frage. Auch das Zusammenspiel mit dem Kreis funktioniert besser, sei es mit Wiencek oder Golla. Doch nun wird auch Belarus' Schlussmann Viachaslau Saldatsenka ein Faktor: Der 27-Jährige pariert den freien Wurf von Timo Kastening. Es bleibt eng.

Deutschland - Belarus 24:21

41. Minute: Häfner brilliert! Der Mann von der MT Melsungen erzielt erst seinen siebten Treffer, dann spielt er Schiller im Tempogegenstoß auf der linken Seite herrlich frei. Der 30-Jährige aus Göppingen trifft. Deutschland ist nun voll da, Belarus nimmt die Auszeit. Gislason lobt Häfner: "Das ist überragend, Kai!"

Deutschland - Belarus 23:20

37. Minute: Das ist Wolff! Er hält Aleh Astrashapkin und leitet den Tempogegenstoß ein, den Golla zu seinem zweiten Treffer verwandelt. Eine Minute später ist er erneut da: Gegen den Karalek ist er früh draußen und zwingt den Kreisläufer zum Heber, den Karalek nicht unterbringen kann. Im Gegenzug erzielt Häfner seinen nächsten Treffer. Deutschland zieht erstmals davon.

Deutschland - Belarus 19:19

33. Minute: Auch bei Deutschland funktioniert diesmal das Anspiel an den Kreis: Häfner findet Wiencek. Dann vollendet Kühn einen Tempogegenstoß, nachdem er die erste Chance eine halbe Minute zuvor vergeben hatte. 19:19!

Deutschland - Belarus 17:19

32. Minute: Wieder funktioniert das Anspiel an den Kreis zu Karalek, der abermals nur mit einem Foul zu stoppen ist. Vailupau verwandelt eiskalt gegen Wolff.

Deutschland - Belarus 17:18

Halbzeit: Bei den Belarussen funktioniert das Anspiel an den Kreis herausragend. Karalek erzielte im ersten Durchgang fünf Treffer. Das Zusammenspiel aus Abwehr und Torhüter bei den Deutschen gelingt noch gar nicht: Klimpke und Wolff haben zusammen erst einen Ball gehalten. Dennoch: Teammanager Oliver Roggisch bestätigt in der "ARD", dass die Mannschaft von Gislason wieder mit einer 6:0-Deckung aus der Pause kommt. Wolff steht zu Beginn der zweiten Halbzeit im Tor. Es geht weiter!

Deutschland - Belarus 17:18

30. Minute: Vailupau verwandelt auch den nächsten Wurf von der Siebenmeterlinie. Klimpke kommt für den Siebenmeter zurück auf das Feld, aber kann das 16:18 nicht verhindern, zu cool ist der 26-Jährige. Mit sechs Toren ist der Mann vom belarussischen Rekordmeister Brest GK Meschkow der beste Werfer. Wichtig: Auf deutscher Seite wirft Häfner kurz vor der Pause den Anschluss aus dem Rückraum. 18 Gegentreffer im ersten Durchgang sind aus deutscher Sicht viel zu viel. Aber: Noch ist alles drin!

Deutschland - Belarus 15:17

28. Minute: Belarus spielt stark über den Kreis und findet immer wieder Artsem Karalek. Bitter: Kühn kann den 25-Jährigen trotz eines Fouls nicht stoppen. Eine Minute später trifft Karalek auch trotz des Haltens von Steinert. Auch der Mann aus Erlangen bekommt eine Zeitstrafe. Deutschland droht, in doppelter Unterzahl kurz vor der Pause erneut den Anschluss zu verlieren.

Deutschland - Belarus 12:13

24. Minute: Vailupau führt seine Mannschaft großartig an, erzielt bereits seinen fünften Treffer - diesmal per Siebenmeter. Wieder brechen die Belarussen durch, obwohl das Zeitspiel droht. Das kann Gislason nach wie vor nicht gefallen. Auch Wolff hat erst diesen einen Ball gehalten, seit er für Klimpke auf die Platte kam.

Deutschland - Belarus 11:10

21. Minute: Deutschland ist jetzt bei dieser Europameisterschaft angekommen. Die Defensive steht stabiler. Häfner erzielt aus dem Rückraum seinen vierten Treffer und auch Julius Kühn tankt sich durch. Dann gelingen der Mannschaft von Alfred Gislason die ersten beiden Tempogegenstöße: Erst trifft Golla erstmals in diesem Turnier, dann verwandelt Steinert einen weiteren Gegenstoß. Großartige Phase der deutschen Mannschaft, die vier Treffer in Serie erzielt!

Deutschland - Belarus 7:10

18. Minute: Kulesh trifft Steinert bei einer Abwehraktion heftig im Gesicht. Der Siebenmeter und die Zeitstrafe sind unstrittig. Das Schiedsrichtergespann schaut sich die Szene auf dem Monitor an - belässt es aber bei der Zwei-Minuten-Zeitstrafe. Marcel Schiller verwandelt den Siebenmeter zum 7:10. Deutschland ist in Überzahl.

Deutschland - Belarus 5:9

14. Minute: Deutschland kommt stärker aus der Auszeit. Andreas Wolff hält sofort den ersten Ball. Philipp Weber und Häfner bringen Deutschland wieder näher heran an die Belarussen. Aber die Abwehr der Deutschen steht noch nicht gut, Belarus kommt zu zu leichten Treffern.

Deutschland - Belarus 2:7

10. Minute: Die technischen Fehler häufen sich. Patrick Wiencek mit dem Stürmerfoul. Uladzislau Kulesh trifft aus dem Rückraum zum 7:2. Till Klimpke hat in diesen ersten Minuten keine Hand an den Ball bekommen. Alfred Gislason nimmt die erste Auszeit und bringt Andreas Wolff ins deutsche Tor.

Deutschland - Belarus 2:4

7. Minute: Die junge deutsche Mannschaft erwischt einen nervösen Auftakt. Die belarussische Abwehr versucht, Anspiele an den Kreis zu Kapitän Johannes Golla zu verhindern. Deutschland kann die Überzahl nicht nutzen. Mikita Vailupau wird auf rechts angespielt und trifft zum 4:2 für die Mannschaft von Iouri Chevtsov.

Deutschland - Belarus 1:1

3. Minute: Bereits ganz früh die erste Zwei-Minuten-Zeitstrafe gegen Viachaslau Bokhan. Deutschland nutzt die Überzahl: Kai Häfner tankt sich durch und wirft das erste Turniertor für die deutsche Mannschaft.

Deutschland - Belarus 0:0

1. Minute: Deutschland beginnt mit einer 6-0-Abwehr und ohne einen etatmäßigen Rechtsaußen. Timo Kastening sitzt erst einmal auf der Bank. Christoph Steinert beginnt.

INFO - Überraschung im Tor

Die deutsche Mannschaft beginnt mit dem 23-jährigen Till Klimpke von der HSG Wetzlar im Tor. Der Youngster steht damit unmittelbar von seinem ersten Spiel bei der Europameisterschaft. Das ist eine Überraschung. Andreas Wolff sitzt von Beginn an nur auf der Bank.

INFO - Gislason erwartet gegen Auftaktgegner Belarus "50:50-Spiel"

Deutschland startet als Wundertüte in das Turnier in der Slowakei und Ungarn. Bundestrainer Alfred Gislason und Rückraum-Mann Julius Kühn warnten vor dem Auftaktmatch in Bratislava davor, den Gegner zu unterschätzen. Der 62 Jahre alte Isländer erwartet gegen die Belarussen sogar ein "50:50-Spiel".

"Absolutes 50:50-Spiel": Gislason warnt vor Auftaktgegner Belarus

INFO - Eurosport-Experte Hens warnt vor Gruppe: "Das wird ein hartes Stück Arbeit"

2004 wurde Pascal Hens mit der deutschen Mannschaft Europameister. Drei Jahre später war der einstige Weltklasse-Handballer Teil des Wintermärchens, als Deutschland im eigenen Land Weltmeister wurde. Vor dem Spiel gegen Belarus sprach der Eurosport-Experte im exklusiven Interview über die Qualitäten der deutschen Mannschaft, die Gruppengegner Belarus, Österreich und Polen sowie die Topfavoriten auf den Turniersieg. | Zum Interview mit dem Eurosport-Experten

INFO - Bis zu 18 Spiele der Handball-EM live bei Eurosport

Am Abend überträgt Eurosport das Gruppenspiel zwischen Portugal und Island ab 20:30 Uhr. Insgesamt sind bis zu 18 Spiele ohne deutsche Beteiligung im Free-TV bei Eurosport zu sehen. | Der Sendeplan zur Handball-Europameisterschaft

Highlights: Frankreich erzwingt Auftaktsieg gegen Kroatien

INFO - Generalprobe geglückt: Deutschland schlägt Olympiasieger

Die deutschen Handballer bestanden ihren ultimativen Härtetest gegen Olympiasieger Frankreich am vergangenen Sonntag mit Bravour. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason besiegte das französische Starensemble durch ein Tor von Luca Witzke in der Schluss-Sekunde mit 35:34 (14:18). Damit geht die Mannschaft mit reichlich Selbstvertrauen in das erste Gruppenspiel gegen Belarus. | Zum Artikel

"Extrem viel Schwung": Die Stimmen zum DHB-Coup gegen Frankreich

INFO - Der Weg zum Europameisterschaftstitel

Die Vorrunde wird in sechs Vierergruppen ausgetragen. Deutschland trifft in der Gruppe D neben Belarus auf Österreich und Polen. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe ziehen in die Hauptrunde ein, in der es dann zwei Sechsergruppen gibt. Die beiden bestplatzierten Teams der beiden Hauptrundengruppen erreichen das Halbfinale, die Drittplatzierten spielen den fünften Platz aus. Alle Finalspiele werden in Budapest ausgetragen. | Alle Fragen und Antworten zum Turnier

INFO - Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich Willkommen aus dem Winter-Stadion Ondrej Nepela in Bratislava. Um 18 Uhr startet die deutsche Mannschaft in die Handball-Europameisterschaft. Auftaktgegner der Mannschaft von Trainer Alfred Gislason in der Gruppe D ist Belarus. Pascal Steinmann tickert den deutschen EM-Start für Euch live.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Olympiasieger Frankreich gewinnt hitziges Topspiel gegen Kroatien

Rudelbildung und Blaue Karte! Kroatien kassiert drei Strafen in zwölf Sekunden

EM
Kritik an Bundestrainer Gislason? So reagiert Eurosport-Experte Hens
12/01/2022 AM 15:22
EM
Nach Krimi in der Schlussphase: DHB-Team belohnt sich gegen Russland
25/01/2022 AM 18:41