Mit dem Springen auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen findet die Vierschanzentournee 2020/21 ihr Ende. Am Dienstag, 5. Januar, fand die Qualifikation statt.
Dabei zeigte sich der Tournee-Führende Kamil Stoch in beeindruckender Form. Der Pole gewann die Qualifikation mit 138 Metern. Hinter ihm platzierten sich die beiden Norweger Robert Johansson und Halvor Egner Granerud.
Die Deutschen müssen sich dagegen steigern. Markus Eisenbichler wurde als Achter bester Deutscher. Karl Geiger, Vierter in der Tournee-Wertung, wurde gar nur 25. Damit wird der Oberstdorfer beim Dreikönigsspringen direkt im ersten Duell zu sehen sein.
Bischofshofen
"Der perfekte Springer": König Kamil vor Rückkehr auf seinen Thron
04/01/2021 AM 16:19
Hier erfahrt Ihr, wie sich die Springer vor dem Weltcup in Bischofshofen (Mittwoch ab 16:30 Uhr bei Eurosport 1, Joyn PLUS+ und im Liveticker bei Eurosport.de) in Position gebracht haben.

17:34 Uhr - Auf Wiedersehen

Das war's mit der Qualifikation in Bischofshofen. Morgen steigt dann auf der Paul-Außerleitner-Schanze das Abschlussspringen dieser Vierschanzentournee. Der erste Durchgang beginnt um 16:45 Uhr. Wir sind für euch dann natürlich wieder im TV bei Eurosport 1 und auch auf Eurosport.de mit einem Liveticker dabei. Danke für heute und bis morgen!
"Ging nach hinten los": Geiger enttäuscht in Quali von Bischofshofen

17:32 Uhr - Das Qualifikationsergebnis

Somit gewinnt der Tournee-Führende Kamil Stoch die Qualifikation auf der Paul-Außerleitner-Schanze. Robert Johansson ist Zweiter vor Landsmann Halvor Egner Granerud. Stefan Kraft wird Vierter. Markus Eisenbichler wird mit Rang acht bester Deutscher. Neben ihm haben sich auch alle anderen fünf Deutschen für den morgigen Wettkampf qualifiziert.

17:30 Uhr - Halvor Egner Granerud

Der Gesamtweltcupführende beschließt diese Qualifikation. Und Halvor Egner Granerud macht das sehr gut: 140,5 Meter! Das ist die Tagesbestweite. Zum Quali-Sieg reicht das aber nicht. Mit 142,2 Punkten ist er ganz knapp hinter Stoch und Johansson Dritter.

"Der gibt sich nicht geschlagen": Granerud mit Quali-Bestweite

17:28 Uhr - Markus Eisenbichler

Bisher konnten die Deutschen heute vorne nicht mitmischen und das trifft auch auf Markus Eisenbichler zu. Der Siegsdorfer, aktuell Tournee-Fünfter, springt auf 134,5 Meter und ist mit 132,4 Punkten Siebter. Auf Stoch fehlen ihm 10,5 Punkte.

"Irgendwas funktioniert nicht": Eisenbichlers solider Quali-Sprung

17:26 Uhr - Kamil Stoch

Der Tournee-Führende ist an der Reihe und er untermauert seine Favoritenstellung: Mit 138 Metern und 142,9 Punkten übernimmt er Rang eins von Johansson.

Sieg mit 20,0: Stoch setzt "mentales Zeichen" in der Quali

17:25 Uhr - Dawid Kubacki

Jetzt kommen zwei Polen im Doppelpack: Erst Piotr Zyla dann Dawid Kubacki. Zyla kommt aber nur auf 123 Meter und muss sich weiter hinten einreihen. Der Titelverteidiger und aktuelle Tournee-Zweite macht es besser: 134,5 Meter bringen Kubacki auf Rang vier.

17:22 Uhr - Anze Lanisek

Noch schlechter ergeht es Anze Lanisek. Der Zweite von Innsbruck kommt überhaupt nicht ins Fliegen. Schon nach 108 Meter muss er landen. Und das bedeutet das überraschende Aus! Lanisek muss morgen zuschauen.

17:21 Uhr - Karl Geiger

Es folgt Karl Geiger. Nach dem Bergiselspringen, wo er nur 16. wurde, war der Oberstdorfer sehr gefrustet. Doch noch hat er Chancen auf Gesamtrang drei. Dafür muss er sich aber morgen deutlich steigern. Nur 123,5 Meter in Qualifikation. Platz 21.

"Luft ist raus": Geiger in Quali weit abgeschlagen

17:20 Uhr - Yukiya Sato

Yukiya Sato sprengt das rot-weiß-rote Quintett. 130,5 Meter bedeuten 128,0 Gesamtpunkte und Rang vier. Nach ihm lässt es Robert Johansson krachen: Mit 137 Metern löst er Stefan Kraft an der Spitze ab. Der Norweger sammelt 142,3 Punkte.

17:19 Uhr - Daniel Huber

Wahnsinn, auch Daniel Huber fliegt richtig weit und sorgt so für eine österreichische Fünffachführung! 137,5 Meter und 140,1 Punkte bringen ihn im Zwischenklassement auf Platz zwei.

17:17 Uhr - Pius Paschke

Der letzte Springe vor den Top Ten im Gesamtweltcup ist Pius Paschke. Für ihn verlief die Tournee noch nicht wirklich nach Wunsch. Jetzt bringt er es auf 127,5 Metern. Mit 120,6 Punkten ist er Zehnter.

17:16 Uhr - Marius Lindvik / Ryoyu Kobayashi

Marius Lindvik ist zurück im Weltcup. Der Norweger musste seine Teilnahme in Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck wegen Zahnschmerzen absagen. In Innsbruck musste er sogar operiert werden. Nun feiert er mit 128 Metern ein gelungenes Comeback. Platz sieben. Diesen Rang belegt aber nur ganz kurz. Denn kurz nach ihm kommt Ryoyu Kobayashi auf 129 Metern und übernimmt Position fünf. Es bleibt damit aber bei der österreichischen Vierfachführung.

17:12 Uhr - Martin Hamann

Dritter Deutscher, das dritte "Q". Martin Hamann ist mit 122,5 Metern für das Dreikönigsspringen qualifiziert.

17:10 Uhr - Gregor Deschwanden / Keiichi Sato

Direkt hinter dem ÖSV-Quartett reihen sich Gregor Deschwanden und Keiichi Sato ein. Deschwanden landet bei 128,5 Metern und ist mit 122,5 Punkten Fünfter. Sato springt genauso weit und belegt Rang sechs.

17:08 Uhr - Philipp Aschenwald

Wir haben eine österreichische Vierfachführung! Philipp Aschenwald ist mit 130,5 Metern neuer Dritter. Es führt Kraft vor Hayböck, Aschenwald und Schlierenzauer.

17:06 Uhr - Mackenzie Boyd-Clowes / Peter Prevc

Der Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes springt aktuell eine seiner besten Saisons im Weltcup. Jetzt landet er bei 124 Metern. Auch er ist morgen dabei. Das gilt auch für Peter Prevc, der direkt nach dem Kanadier startet. Allerdings muss sich der Slowene nach 120,5 Metern vorerst mit Rang 24 zufrieden geben.

17:05 Uhr - Michael Hayböck

138 Meter für Michael Hayböck! Starke Leistung vom Österreicher, der ja auch schon einmal in Bischofshofen gewinnen konnte. Mit 135,4 Punkten ist er hinter seinem Kumpel Stefan Kraft Zweiter. Vor ihm sprang Daniel-André Tande mit 127,5 Metern auf Platz sechs. Durch Hayböcks Sprung ist Tande nun Siebter.

17:01 Uhr - Constantin Schmid

Bisher konnte Constantin Schmid bei dieser Tournee noch nicht überzeugen. Vielleicht kann er ja morgen mal wieder von sich reden machen. Mit 123 Metern und 112,2 ist er sicher qualifiziert.

17:00 Uhr - Stefan Kraft

Im zweiten Trainingsdurchgang war er mit 140 Metern der beste Springer. Und auch jetzt zeigt Stefan Kraft einen starken Sprung auf 136 Metern. Mit 140,7 Punkten übernimmt er mit großem Vorsprung die Führung. Kurz danach kommt die Info, dass Cene Prevc disqualifiziert wurde, damit rutscht Simon Ammann in den Wettkampf.

16:59 Uhr - Alexander Zniszczol

Das ist knapp: Um 0,1 Punkt schnappt Zniszczol Freund den dritten Platz weg. Der Pole sprang 126 Meter. Inzwischen herrscht leichter Rückenwind.

16:56 Uhr - Severin Freund

Darauf lässt sich doch aufbauen: 127 Meter für Severin Freund! Der Rastbüchler übernimmt mit 120,4 Punkten die dritte Position hinter Schlierenzauer und Nazarov.

16:55 Uhr - Evgeniy Klimov

Nur 116,5 Meter für Evgeniy Klimov. Dennoch qualifiziert sich der Russe für das Abschlussspringen. Vor ihm schafften auch Cene Prevc und Markus Schiffner den Sprung in die Top 50.

16:52 Uhr - Domen Prevc / Mikhail Nazarov / Antti Aalto

Der erste der drei Prevc-Brüder bringt es auf 122 Meter. Damit ist er für den Wettkampf qualifiziert. Mikhail Nazarov und Antti Aalto springen nach ihm und legen nochmal ein paar Meter drauf. Nazarov setzt sich mit 129 Metern und 121 Punkten an die zweite Position. Der Finne Aalto ist mit 126 Metern und 116,5 Punkten Dritter. Es führt weiterhin Gregor Schlierenzauer

16:49 Uhr - Jan Hörl nicht am Start

Eine kurze Info zwischendurch: Der Österreicher Jan Hörl wird heute nicht an der Qualifikation teilnehmen. Nach dem ersten Trainingssprung verspürte er Schmerzen im rechten Knie. Mit Verdacht auf eine Meniskus-Verletzung wurde er zu weiteren Untersuchungen in eine Krankenhaus gebracht. Wir wünschen gute Besserung!

16:46 Uhr - Artti Aigro

Erfolg für Artti Aigro: Der Este qualifiziert sich mit 119 Metern erneut für die Top 50. Wie bei den Finnen ist auf bei ihm eine Aufwärtstendenz zu erkennen.

16:45 Uhr - Niko Kytosaho

Die Finnen konnten bei der Tournee bisher mit guten Sprüngen auf sich aufmerksam machen. Jetzt kommt er auf 119 Metern. Damit muss er jedoch noch um den Einzug in den Wettkampf zittern. Besser macht es danach Clemens Leitner. 122 Meter bringen ihn unter die Qualifizierten.

16:42 Uhr - Maximilian Steiner

In Innsbruck überraschte Maximilian Steiner mit Rang zehn nach dem ersten Durchgang. Am Ende wurde er 24. Auch morgen kann er den Finaldurchgang anpeilen, denn mit 124,5 Metern ist er sicher für das Dreikönigsspringen qualifiziert. Vor ihm sprang Manuel Fettner 123,5 Meter. Auch Fettner ist morgen dabei.

16:39 Uhr - Gregor Schlierenzauer

Das dürfte den österreichischen Fans Hoffnung machen. Gregor Schlierenzauer überspringt als Erster die 130-Meter-Marke. Mit 131 Metern setzt er sich an die Spitze. Der K-Punkt auf der Paul-Außerleitner-Schanze liegt bei 125 Metern. Der Hillsize liegt bei 142 Metern.

"Fünf von sieben Zwetschgen": Schlierenzauer kämpft sich zurück

16:38 Uhr - Vladimir Zografski

Guter Sprung von Vladimir Zografski: 125 Meter für den Bulgaren. Mit 111,8 Punkten übernimmt er die Führung. Gestartet wird aus Luke 9. Momentan herrscht leichter Aufwind.

16:34 Uhr - Simon Ammann

Simon Ammann muss nach seiner bisher schwachen Saison erneut früh ran. Der Schweizer springt schon mit Nummer 5. Allerdings landet er schon bei 112,5 Metern. Damit ist er vorerst Dritter.

16:30 Uhr - Daniel Tschofenig

Los geht's auf der Paul-Außerleitner-Schanze. Daniel Tschofenig eröffnet die Qualifikation mit einem Sprung auf 123 Meter.

INFO - Das Training

Vor der Qualifikation fanden traditionell zwei Trainingsdurchgänge statt. Ganz stark präsentierte sich dabei Stefan Kraft, der das zweite Training mit 140 Metern gewann. Halvor Egner Granerud wurde mit 137 Metern Zweiter. Hinter ihm folgten mit Robert Johansson, Marius Lindvik und Daniel-André Tande drei weitere Norweger.

INFO - So lief bisher die Vierschanzentournee 2020/21:

Bisher drei verschiedene Tagessieger, nach jedem Springen wechselte der Besitzer der Führungstrikots, dazu spektakuläre Sprünge und ein Schanzenrekord in Garmisch-Partenkirchen - die 69. Vierschanzentournee hatte bisher einiges zu bieten. Wir haben für euch die bisherigen Höhepunkte noch einmal zusammengestellt:

Vierschanzentournee: Was bisher geschah

INFO - Schuster reagiert auf Kritik an Schlierenzauer

Gregor Schlierenzauer kehrte beim dritten Tournee-Springen in Innsbruck als Teil der nationalen Gruppe in den Weltcup zurück. Österreichs ehemaliger Cheftrainer Alexander Pointner kritisierte Schlierenzauer für dessen aktuelle sportliche Leistungen. Schlierenzauer-Berater und Eurosport-Experte Werner Schuster hat nun auf die Kritik Pointners reagiert. Dabei gibt er seinem Landsmann teilweise Recht, Schuster sieht Schlierenzauer zugleich aber auch auf einem guten Weg. Schusters Reaktion im Video:

Das sagt Schuster zur Pointner-Kritik an Schlierenzauer

INFO - Startliste

59 Springer nehmen heute die letzte Qualifikation der Vierschanzentournee 2020/21 in Angriff. Wie gewohnt qualifizieren sich die besten 50 für den Abschlusswettkampf. Neun Athleten scheiden demnach heute aus.

INFO - Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen zur vierten Station der Vierschanzentournee in Bischofshofen. Die Qualifikation startet am Dienstag um 16:30 Uhr. Sebastian Würz wird Euch hier im Liveticker durch die Quali auf der Paul-Außerleitner-Schanze begleiten. Eurosport ist natürlich auch live bei Eurosport 1 und Joyn mit von der Partie!
Gesamtwertung: So steht's in der Vierschanzentournee
SHOWDOWN IN BISCHOFSHOFEN: WER GEWINNT DIE VIERSCHANZENTOURNEE?
Vierschanzentournee in Bischofshofen live im TV und im Livestream

Das sagt Schuster zur Pointner-Kritik an Schlierenzauer

Die Vierschanzentournee 2020/21: Alle Springen - Qualifikation und Wettkampf - in Oberstdorf (28.12./29.12.), Garmisch-Partenkirchen (31.12./1.1.), Innsbruck (2.1./3.1.) und Bischofshofen (5.1./6.1.) LIVE im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn!
Das könnte Dich auch interessieren: Granerud ätzt gegen Stoch - und entschuldigt sich öffentlich

"Hier ist alles anders": Schmitt erklärt die Schanze in Bischofshofen

Bischofshofen
Schuster versteht Pointner-Kritik an Schlierenzauer
04/01/2021 AM 11:46
Bischofshofen
Vierschanzentournee in Bischofshofen jetzt live im TV und im Livestream
04/01/2021 AM 11:12