Vom 10. bis 12. Dezember steht der Große Preis von Abu Dhabi in der Hauptstadt der Vereingten Arabischen Emirate auf dem Rennkalender.
Die ersten beiden Trainings standen am Freitag, 10. Dezember um 10:30 und 14:00 Uhr auf dem Programm. Das 3. Freie Training startet am Samstag, 11. Dezember um 11:00 Uhr.
Das Qualifying beginnt am Samstag um 14:00 Uhr. Am Sonntag, 12. Dezember wird um 14:00 Uhr der Große Preis von Abu Dhabi ausgetragen.
GP von Abu Dhabi
Alonso adelt Verstappen: "Klasse besser als alle anderen"
UPDATE 09/12/2021 UM 18:44 UHR
Der Kampf um den WM-Titel könnte nicht spannender sein. Vor dem letzten Rennen sind Max Verstappen und Lewis Hamilton genau punktgleich. Verstappen führt aufgrund der größeren Anzahl an Siegen.

Großer Preis von Abu Dhabi live im TV

Sky überträgt das komplette Rennwochenende in Abu Dhabi live im TV. Alle Sessions gibt es bei "Sky F1" zu sehen.

Formel 1: Rennen in Abu Dhabi im Livestream

Auch im Livestream bei SkyGo wird der Große Preis von Abu Dhabi live im TV übertragen.
Zu SkyGo

Formel 1: GP von Abu Dhabi im Liveticker

Eurosport.de bietet in Zusammenarbeit mit Motorsport-Total.com Liveticker zum kompletten Rennwochenende an.

Zu den Livetickern:

QUIZ: Kennst Du alle Weltmeister der Formel 1?

Formel 1: Verliert Max Verstappen den WM-Titel? Restart vor Überholmanöver heftig umstritten

Max Verstappen hat sich in einem dramatischen Saisonfinale in Abu Dhabi durch ein Überholmanöver in der letzten Runde gegen Lewis Hamilton zum Formel-1-Weltmeister gekrönt. Dabei profitierte der Niederländer davon, dass die Rennleitung die überrundeten Autos vor dem Restart am Safety Car vorbeiwinkte. Der Ablauf des Restarts sorgte bei Mercedes für großes Unverständnis. Toto Wolff wütete. | Zum Bericht

Formel 1: Max Verstappen ist erstmals Weltmeister - Red-Bull-Pilot überholt Lewis Hamilton in der letzten Runde

Max Verstappen hat sich dank einer cleveren Boxenstrategie in einem spannenden Großen Preis von Abu Dhabi erstmals zum Weltmeister gekrönt. Der Red-Bull-Pilot profitierte in einer dramatischen Schlussphase von einer Safety-Car-Phase nach einem Unfall von Nicholas Latifi (Williams). Nach dem Restart ging er mit frischen Reifen in der Schlussrunde noch am führenden WM-Rivalen Lewis Hamilton vorbei. | Zum Bericht

Formel 1 in Abu Dhabi: Mazepin positiv auf Corona getestet

Die Formel 1 hat erstmals seit etwa drei Monaten wieder einen Coronafall im Starterfeld: Nikita Mazepin, Teamkollege von Mick Schumacher bei Haas, wurde vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi positiv getestet und wird das Rennen verpassen. Das teilte Haas am Sonntagmorgen mit. Der Russe wird nicht ersetzt, damit nehmen nur 19 Autos teil. | Zum Bericht

Formel 1: Max Verstappen trotz Pole Position im Nachteil? Mercedes bei Reifenwahl wohl vorne

Nach einem ultraspannenden Qualifying heißt es im WM-Duell der Formel 1 in Abu Dhabi: Vorteil Max Verstappen! Der Red-Bull-Pilot sicherte sich mit einer sensationellen Runde in Q3 die Pole Position und verwies seinen WM-Rivalen Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Damit hat der Niederländer scheinbar alle Trümpfe in der Hand, doch bei der Reifenstrategie könnte er im Rennen im Nachteil sein. Lewis Hamilton im Mercedes vor Max Verstappen im Red Bull. | Zum Bericht

Qualifying: Verstappen mit Traumrunde zur Pole

WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat sich Startplatz eins für den Titelshowdown in Abu Dhabi gesichert. Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies im Qualifying auf dem Yas Marina Circuit seinen großen Titelrivalen Lewis Hamilton (England) und dessen Landsmann Lando Norris (McLaren) auf die Plätze. Es ist Verstappens 13. Pole Position in der Formel 1 und die zehnte im 22. Saisonrennen. | Zum Bericht

Formel 1: Verstappen auch im 3. Training geschlagen

Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat auch im letzten freien Training vor dem Titelshowdown für die Bestzeit gesorgt. Der Mercedes-Pilot verwies in Abu Dhabi in 1:23,274 Minuten seinen großen WM-Rivalen Max Verstappen (Red Bull) um 0,214 Sekunden auf Rang zwei und geht als Favorit ins finale Qualifying der Formel-1-Saison (14:00 Uhr im Liveticker). Verstappen haderte mit Abstimmungsschwierigkeiten. | Zum Bericht

Formel 1: Hamilton im 2. Training von Abu Dhabi vorne

Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat im 2. Training vor dem Titelshowdown für die klare Tagesbestzeit gesorgt. Der Mercedes-Pilot verwies in Abu Dhabi in 1:23,691 Minuten den Franzosen Esteban Ocon (Alpine/+0,343 Sekunden) und seinen finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas (+0,392) auf die Plätze. WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Niederlande) kam im Red Bull mit 0,641 Sekunden Rückstand nur auf Rang vier. | Bericht

Formel 1: Verstappen mit Bestzeit im 1. Training zum Großen Preis von Abu Dhabi

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat beim Titel-Showdown im ersten freien Training den Ton angegeben. Der WM-Spitzenreiter setzte in Abu Dhabi in 1:25,009 Minuten die Bestzeit. Damit verwies er die beiden Mercedes auf die Plätze - von denen überraschend Verstappens Rivale Lewis Hamilton mit 0,346 Sekunden Rückstand langsamer war als sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas (+0,196). | Bericht

Formel 1: Verstappen und Hamilton kämpfen um die Fahrer-WM - wer wird wie Weltmeister?

Erstmals seit 1974 und zum zweiten Mal in der Formel-1-Geschichte (seit 1950) gehen die beiden bestplatzierten Fahrer gleichauf ins letzte Saisonrennen. Rekordweltmeister Lewis Hamilton (England/Mercedes) und Herausforderer Max Verstappen haben jeweils 369,5 Punkte auf dem Konto. Der Niederländer Verstappen (Red Bull) führt aber die Fahrerwertung wegen der mehr erzielten Siege (9:8) an. | Zum Bericht

Formel 1 - Abu Dhabi GP: Vettel drückt Verstappen gegen Hamilton die Daumen: "Michael ist mein Held!"

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wünscht sich, dass Max Verstappen und nicht Lewis Hamilton den Titel holt. "Michael Schumacher ist mein Held! Deswegen möchte ich eigentlich nicht, dass Lewis gewinnt", sagte der Heppenheimer am Rande des letzten Saisonrennens in Abu Dhabi. Der Grund: Noch sind Schumacher und Hamilton mit je sieben Titeln gemeinsam Rekordweltmeister. | Zum Bericht
Das könnte Dich auch interessieren: Verstappen offensiv vor WM-Showdown: "Nichts falsch gemacht"

Historischer Monaco-GP: Alesi setzt Lauda-Ferrari in die Mauer

Formel 1
Horror-Szenario droht: Welche Optionen Schumacher bleiben
VOR 2 STUNDEN
GP von Singapur
Schumacher vor dem Aus? Experte warnt vor "Riesenfehler"
VOR EINEM TAG