Mit seiner Q3-Zeit beim WTCR-Rennwochenende in Aragon im vergangenen November hat sich Santiago Urrutia die 50. Poleposition des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) gesichert.
Damit war der 21-Jährige aus dem Team Cyan Performance Lynk & Co. der 21. Fahrer, der sich in der von Eurosport Events veranstalteten Rennserie auf Platz eins qualifiziert hatte.



Thed Björk ist der Erste gewesen, dem dieses Kunststück beim WTCR-Wochenende in Marokko im April 2018 gelungen ist. Die Poleposition-Zeit von Frédéric Vervisch in Spanien Anfang des Monates war die beste, die je im WTCR gefahren wurde.



Norbert Michelisz (im Bild) erzielte im April 2018 die erste seiner insgesamt acht Polepositions in seiner Heimat auf dem Hungaroring.



Die ersten Teamkollegen, die sich an einem Wochenende jeweils auf Platz eins qualifizierten, waren Gabriele Tarquini und Norbert Michelisz aus dem Team BRC Racing. Beim Rennwochenende in der Slowakei im Juli 2018 fuhren sie abwechselnd die beste Zeit im Qualifying.



Zusätzlich sind Michelisz (dreimal) und Benjamin Leuchter (einmal) die einzigen Fahrer, die bei ihren Heimrennen von Startplatz eins losgefahren sind.



Die erste Poleposition eines Honda-Fahrers ließ bis zur zweiten WTCR-Saison auf sich warten. Damals hatte sich Esteban Guerrieri beim ersten Qualifying im April 2019 in Marokko den ersten Platz gesichert.



Insgesamt fuhren sieben unterschiedliche Marken in der WTCR auf Pole, wobei Audi der erste Hersteller ist, dem dies mit zwei verschiedenen Fahrzeuggenerationen gelungen ist.



Yann Ehrlacher, der aktuelle "König" des WTCR, erzielte seine bisher einzige Poleposition im Mai 2019beim WTCR-Wochenende in den Niederlanden. Mikel Azcona und dem Hersteller Cupra ist es hingegen noch nicht gelungen, sich für den ersten Startplatz zu qualifizieren.



Gilles Magnus, ebenfalls ein Comtoyou-Fahrer, ist der jüngste WTCR-Polesitter. Der Belgier war 21 Jahre, zwei Monate und einen Tag alt, als er am 31. Oktober 2020 im Qualifying im Motorland Aragon (Spanien) die beste Zeit fuhr.



Im WTCR wurde die Poleposition bisher an Donnerstagen, Freitagen, Samstagen, Sonntagen und Montagen ausgefahren.



Reverse-Grid-Poles wurden bei der Erstellung dieses Artikels nicht berücksichtigt.
WTCR
THED BJÖRK EROBERT MIT CYAN DIE SCHWEIZER BERGE
GESTERN AM 11:46
The post EIN RÜCKBLICK AUF DIE POLESITTER DES WTCR appeared first on FIA WTCR | World Touring Car Cup.
WTCR
LUCA ENGSTLER BEFINDET SICH WEITERHIN AUF DER SIEGERSTRASSE
GESTERN AM 08:35
WTCR
DIE HALBZEITFÜHRENDEN DES WTCR
18/09/2021 AM 09:22