Getty Images

Tour de France 2018 live im TV und im Livestream

Die Tour de France 2018 live im TV und im Livestream
Von Eurosport

29/07/2018 um 19:16

Die Tour de France 2018 live im TV, im Livestream und im Liveticker bei Eurosport: Jede der 21 Etappen wird in voller Länge von Start bis Ziel übertragen, ob über das Kopfsteinpflaster von Roubaix, hoch nach Alpe d'Huez oder beim Finale in Paris am 29. Juli. Drei Wochen lang sind wir im Free-TV auf Eurosport 1 und im Livestream im Eurosport Player mit vielen Bonus-Kanälen der Tour-Sender Nr.1!

Eurosport Player: Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Die Tour de France live im TV

Eurosport überträgt jede Etappe der Tour de France 2018 live im Free-TV auf Eurosport 1. Einzige Ausnahme ist der Sa, 14. Juli: Diese Etappe läuft wegen der Motorrad-WM am Sachsenring im TV auf Eurosport HD2xtra.

Zu den Liveübertragungen kommen auch die täglichen Zusammenfassungen der Etappen - jeden Abend gibt es die Highlights des Tages ausführlich in der Sendung "Tour de France Today".

Die Eurosport-Kommentatoren bei der Tour 2018 sind vor Ort in Frankreich wie gewohnt Karsten Migels und Jean-Claude Leclercq.

Tour de France im Livestream

Tour de France im Liveticker

Video - Tour total: Die ganze Action live im Eurosport Player

00:30

Etappen, Ergebnisse, Wertungen der Tour

Alle Tour-Etappen im Überblick:

Ruhetag in Annecy - Mo. 16.7.

Ruhetag in Carcassonne - Mo., 23.7.

Startliste, Teams, Fahrer der Tour

Die Strecke der Tour de France 2018

Der Kurs der Tour 2018 läuft vom Start am 7. Juli in der Vendée im Uhrzeigersinn durch Frankreich, die Alpen stehen also vor den Pyrenäen auf dem Programm. Insgesamt geht es über 3351 Kilometer bis Paris.

Die längste Etappe am 13. Juli ist 231 Kilometer, die kürzeste am 25. Juli nur 65 Kilometer. Kürzer sind nur noch das Mannschaftszeitfahren (9. Juli - 35km) und das Einzelzeitfahren am vorletzten Tag (28. Juli - 31km).

Besondere Highlights sind die Etappe über das Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix am Sonntag, 15. Juli (vor dem WM-Finale im Fußball) und die Bergankunft in Alpe d'Huez am Donnerstag, 19. Juli.

Video - Tour 2018: Die Strecke in der 3D-Animation

04:45

Die Stars und Favoriten der Tour 2018

Der Kampf um das Gelbe Trikot verspricht Hochspannung: Titelverteidiger Chris Froome ist nach seinem Freispruch in der Affäre um einen überhöhten Testwert eines Asthmamittels am Start und könnte nach der Vuelta und dem Giro seine vierte große Rundfahrt in Serie gewinnen. Außerdem wäre es das erste Double aus Giro und Tour seit Marco Pantani 1998.

Doch die Konkurrenz für Sky ist groß: Mit Tom Dumoulin, Vincenzo Nibali, Nairo Quintana oder Alejandro Valverde sind weitere Fahrer dabei, die schon dreiwöchige Rundfahrten gewonnen haben. Dazu kommen Richie Porte (der nach Sturz auf der 9. Etappe ausschied), Romain Bardet, Rigoberto Uran oder Mikel Landa.

Bei den Sprintern und Anwärtern auf das Grüne Trikot ist einerseits Weltmeister Peter Sagan der ganz heiße Kandidat. Von den puren Sprintern sind mit Marcel Kittel, André Greipel, Nikias Arndt und John Degenkolb etliche ganz starke Deutsche am Start, dazu kommen Debütant Fernando Gaviria, Arnaud Démare, Alexander Kristoff oder Dylan Groenewegen sowie Mark Cavendish.

Die Deutschen bei der Tour de France

Reglement, Prämien, Rekorde, Wertungen

Das Regelwerk der Tour de France 2018 ist im Vergleich zum Vorjahr an manchen Stellen modifiziert worden. Die entscheidendste Änderung gab es bei der Teamgröße: Nur noch acht statt bisher neun Fahrer gehen in jeder der 22 Mannschaften an den Start, die Größe des Feldes reduziert sich entsprechend von 198 auf 176 Fahrer. Wieder eingeführt werden Zeitgutschriften von 3, 2 und 1 Sekunden bei den Zwischensprints der ersten neun Etappen - das Mannschaftszeitfahren ist ausgenommen.

Im Vergleich zu anderen Sportarten wie Tennis und Golf fallen die Preisgelder beim bedeutendste Radrennen der Welt relativ aus, für Radsport-Verhältnisse sind die finanziellen Anreize aber enorm. Wer in Paris im Gelben Trikot auf dem Podium steht, erhält eine Siegprämie von stolzen 500.000 Euro. Die Differenz zu den anderen Trikotwertungen ist gewaltig. Die Gewinner des Grünen und Gepunkteten Trikots müssen sich mit jeweils 25.000 Euro begnügen.

Mit dem Start der Tour 2018 hat das Rennen auch einen neuen Rekordhalter bei den Teilnahmen: Der Franzose Sylvain Chavanel vom Team Direct Energie ist mit 18 Teilnahmen jetzt alleiniger Rekordmann, u.a. vor dem Deutschen Jens Voigt (17). Seit 2001 war er immer am Start, auch wenn er die Tour in zwei Jahren nicht beenden konnte.

Wie ist die Lage in Sachen Doping?

Der Fall Christopher Froome war letztlich kein Dopingfall - so entschied der Weltverband UCI kurz vor der Tour. Der britische Titelverteidiger, der bei der Vuelta 2017 überhöhte Werte des Asthmamittels Salbutamol im Blut hatte, wurde nach quälend langem Verfahren vom Verdacht eines Vergehens freigesprochen. Aber gerade durch die Causa Froome steht die Tour in Sachen Doping nun besonders unter Beobachtung.

Video - Radsport-Manager: #SotipptderBoss das Rennen

12:07
0
0