Vom 30. Mai an laufen in Paris die French Open. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres dauert bis zum 13. Juni.
In Roland-Garros setzte sich bei den Herren Novak Djokovic aus Serbien in einem Fünf-Satz-Krimi gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas im Endspiel durch und holte seinen insgesamt 19. Grand-Slam-Titel.
Bei den Damen hat die ungesetzte Tschechin Barbora Krejcikova nach einem 6:1, 2:6, 6:4-Finalsieg gegen die Russin Anastasia Pavlyuchenkova ihren ersten Grand-Slam-Titel gewonnen.
French Open
French Open LIVE bei Eurosport mit Becker: So läuft das Turnier ab
28/05/2021 AM 10:27
Für Angelique Kerber war das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits nach der ersten Runde beendet.

Die French Open 2021 live im TV

Eurosport überträgt die French Open aus Roland-Garros live im TV bei Eurosport 1 und Eurosport 2.
Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Die French Open 2021 im Livestream

Im Livestream im Eurosport Player habt ihr in Eigenregie die Wahl zwischen allen Matches. Auf Bonuskanälen könnt ihr auch die Spiele verfolgen, die nicht live im TV übertragen werden.
Den Eurosport Player könnt Ihr auch bei "Joyn PLUS+" empfangen. Das komplette Programm bei "Joyn PLUS+" mit zahlreichen Fernsehsendern gibt es für nur 6,99 Euro pro Monat.

French Open im Liveticker bei Eurosport.de

Eurosport.de berichtet täglich ausführlich vom Geschehen in Paris.
Hier gibt es News, viele Highlight-Videos und einen Liveticker von den French Open 2021.

French Open: Novak Djokovic gewinnt Endspiel nach Fünf-Satz-Krimi gegen Stefanos Tsitsipas

Novak Djokovic hat Stefanos Tsitsipas im Finale der French Open 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4 geschlagen. Der Weltranglistenerste holte in Paris seinen 19. Grand-Slam-Titel und ist nur noch einen Erfolg hinter den Rekordhaltern Rafael Nadal und Roger Federer zurück. Djokovic nutzte im Endspiel von Roland-Garros nach 4:11 Stunden seinen zweiten Matchball. "Nicht von dieser Welt", so Boris Becker. | Zum Spielbericht

French Open: Barbora Krejcikova und Katerina Siniakova holen Doppel-Titel bei den Frauen

Die Tschechin Barbora Krejcikova hat als erste Spielerin seit Mary Pierce im Jahr 2000 das "Double" bei den French Open gewonnen. Einen Tag nach ihrem überraschenden Einzeltriumph setzte sich die 25-Jährige am Sonntag auch im Doppel an der Seite ihrer Partnerin Katerina Siniakova durch. Sie besiegten im Finale das US-amerikanisch-polnische Doppel Bethanie Mattek-Sands/Iga Swiatek 6:4, 6:2. | Zum Spielbericht

French Open: Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut gewinnen Titel im Herren-Doppel

Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut sind die Nachfolger des deutschen Erfolgsduos Kevin Krawietz/Andreas Mies (Coburg/Köln). Die Franzosen haben bei den French Open den Doppel-Wettbewerb gewonnen, den Krawietz/Mies in den beiden Vorjahren für sich entschieden hatten. Herbert/Mahut schlugen im Finale am Sonntag die Kasachen Andrej Golubew/Alexander Bublik 4:6, 7:6 (7:1), 6:4. | Zum Spielbericht

French Open: Barbora Krejcikova schlägt Anastasia Pavlyuchenkova im Finale von Roland-Garros

Barbora Krejcikova (Tschechien) hat die French Open gewonnen. Im Finale bezwang die 25-Jährige die vier Jahre ältere Russin Anastasia Pavlyuchenkova [31] 6:1, 2:6, 6:3 und kührte sich zur Königin von Paris. | Zum Spielbericht

French Open: Novak Djokovic stürzt König Rafael Nadal vom Thron

Novak Djokovic hat den 13-maligen French-Open-Champion Rafael Nadal im Halbfinale von Roland-Garros in die Knie gezwungen. Der Weltranglistenerste setzte sich nach einem unglaublichen Fight mit 3:6, 6:3, 7:6 (7:4) und 6:2 durch. Djokovic nutzte nach vier Stunden und 11 Minuten seinen zweiten Matchball und bekommt es nun im Kampf um seinen zweiten Paris-Titel nach 2016 mit Stefanos Tsitsipas zu tun. | Zum Spielbericht

French Open: Zverev scheitert nach Riesenfight im Halbfinale an Stefanos Tsitsipas

Alexander Zverev hat das Halbfinale bei den French Open in Paris gegen Stefanos Tsitsipas mit 3:6, 3:6, 6:4, 6:4, 3:6 verloren und damit das Endspiel verpasst. Nach drei Stunden und 37 Minuten verwandelte der Grieche seinen fünften Matchball. Im Finale trifft Tsitsipas nun auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic, der König Rafael Nadal mit 3:6, 6:3, 7:6 (7:4) und 6:2 in die Knie zwang. | Zum Spielbericht

French Open: Krejcikova kämpft Sakkari nieder und steht im Finale von Roland-Garros

Die Tschechin Barbora Krejcikova hat erstmals das Finale der French Open erreicht. In einem packenden Halbfinale wehrte die 25-Jährige gegen die Griechin Maria Sakkari einen Matchball ab und setzte sich nach 3:19 Stunden 7:5, 4:6, 9:7 durch. Im Endspiel am Samstag trifft Krejcikova auf die Russin Anastasia Pavlyuchenkova, die in der Vorschlussrunde Tamara Zidansek (Slowenien) bezwang. | Zum Spielbericht

French Open: Pavlyuchenkova bezwingt Tamara Zidansek und steht im Finale

Anastasia Pavlyuchenkova hat sich im Halbfinale der French Open mit 7:5, 6:3 gegen Tamara Zidansek durchgesetzt. Die 29-Jährige nutzte in Satz eins im entscheidenden Moment eine Nervenschwäche ihrer Gegnerin aus. Auch im zweiten Satz konnte die Weltranglisten-85. Zidansek im entscheidenen Moment nicht auf ihren Aufschlag vertrauen. Pavyluchenkova steht nun erstmals in einem Grand-Slam-Finale. | Zum Spielbericht

French Open: Djokovic schlägt Berrettini und macht Traumduell mit Rafael Nadal im Halbfinale perfekt

Novak Djokovic steht nach einer weiteren überzeugenden Leistung im Halbfinale der French Open und trifft dort am Freitag auf den spanischen Sandplatzkönig Rafael Nadal, der im Viertelfinale Diego Schwartzman (Argentinien) schlug. Gegen Matteo Berrettini aus Italien setzte sich der Weltranglistenerste aus Serbien in der Runde der letzte Acht 6:3, 6:2, 6:7 (5:7), 7:5 durch. | Zum Spielbericht

French Open: Nadal bezwingt Schwartzman und steht im Halbfinale

Rafael Nadal ist trotz der ersten Probleme bei den French Open ins Halbfinale eingezogen und hat weiter seinen 14. Titelgewinn im Blick. Der 35-Jährige schlug den Argentinier Diego Schwartzman im Viertelfinale am Mittwoch 6:3, 4:6, 6:4, 6:0. Nach jahresübergreifend 36 gewonnenen Sätzen bei dem Sandplatz-Klassiker gab der Spanier dabei wieder einen Durchgang ab. | Zum Spielbericht

French Open: Iga Swiatek scheitert im Viertelfinale an Maria Sakkari

Iga Swiatek muss ihren Traum von der Titelverteidigung bei den French Open aufgeben. Die angeschlagene Polin unterlag im Viertelfinale Maria Sakkari 4:6, 4:6. Zuvor hatte Cori Gauff den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die 17-Jährige verlor gegen die Tschechin Barbora Krejcikova 6:7 (6:8), 3:6. "Ich kann das noch gar nicht realisieren. Davon hätte ich nicht zu träumen gewagt", erklärte Krejcikova. | Zum Bericht

French Open: Stefanos Tsitsipas schaltet Daniil Medvedev aus

Stefanos Tsitsipas hat Daniil Medvedevs Angriff auf den Tennis-Thron abgewehrt und selbst zum zweiten Mal das Halbfinale der French Open erreicht. Der an Fünf gesetze Grieche besiegte den Weltranglistenzweiten im Viertelfinale 6:3, 7:6 (7:3), 7:5 und fordert in der Runde der letzten Vier nun Alexander Zverev heraus. Medvedev hätte bei günstigem Verlauf die Eins der Welt werden können. | Zum Spielbericht

French Open: Alexander Zverev zieht ins Halbfinale von Roland-Garros ein

Alexander Zverev hat bei den French Open erstmals in seiner Karriere das Halbfinale erreicht. Der an Sechs gesetzte Hamburger schlug den 21 Jahre alten Spanier Alejandro Davidovich Fokina im Viertelfinale 6:4, 6:1, 6:1. Für den 24-Jährigen ist es nach den Australian Open und US Open 2020 der dritte Halbfinaleinzug bei einem Grand-Slam-Turnier. Zverev will in Roland-Garros seinen ersten Major-Sieg. | Zum Spielbericht

French Open: Rafael Nadal lässt Jannik Sinner keine Chance

Rafael Nadal ist seinem Ziel, zum 14. Mal die French Open zu gewinnen, wieder einen Schritt näher gekommen. Der 35-Jährige wies seinen rund 16 Jahre jüngeren Kontrahenten Jannik Sinner im Achtelfinale mit 7:5, 6:3 und 6:0 in die Schranken. In der nächste Runde wartet nun Diego Schwartzman. Der Argentinier rang zuvor Jan-Lennard Struff mit 7:6 (11:9), 6:4 und 7:5 nieder. | Zum Spielbericht

French Open: Novak Djokovic dreht 0:2-Satzrückstand gegen Lorenzo Musetti

Novak Djokovic geriet im Achtelfinale der French Open gegen Lorenzo Musetti ins Wanken, fiel aber nicht. Der Weltranglistenerste schlug den Italiener nach einem 0:2-Satzrückstand 6:7 (7:9), 6:7 (2:7), 6:1, 6:0, 4:0. Nach drei Stunden und 27 Minuten musste der 19-Jährige das Match völlig erledigt aufgeben. Im Viertelfinale wartet nun der nächste italienische Gegner auf Djokovic: Matteo Berrettini. | Zum Spielbericht

French Open: Jan-Lennard Struff scheitert an Diego Schwartzman

Die French-Open-Reise von Jan-Lennard Struff ist im Achtelfinale zu Ende gegangen. Der 31-Jährige musste sich Diego Schwartzman 6:7 (9:11), 4:6, 5:7 geschlagen geben. Bitter für Struff: Im ersten Satz führte er bereits mit 5:1 und ließ in der Folge sieben (!) Satzbälle liegen. Schwartzman, der im Vorjahr bis ins Halbfinale von Roland-Garros kam, trifft nun auf Rafael Nadal oder Jannik Sinner. | Zum Spielbericht

French Open: Cori Gauff erreicht erstes Grand-Slam-Viertelfinale

US-Teenager Cori Gauff steht erstmals im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Die 17-Jährige entschied das Achtelfinalduell mit Ons Jabeur (Tunesien) locker nach nur 53 Minuten mit 6:3, 6:1 für sich. Es ist bereits die siebte Grand-Slam-Teilnahme für Gauff, die nun auf Barbora Krejcikova trifft. Die Tschechin, ebenfalls erstmals in einem Major-Viertelfinale, schlug Sloane Stephens 6:2, 6:0. | Zum Spielbericht

French Open: Roger Federer fertigt Kei Nishikori ab

Alexander Zverev hat sich mit einer bärenstaren Vorstellung im Achtelfinale endgültig als ernsthafter Titelkandidat bei den French Open in Stellung gebracht. Der 24-Jährige ließ dem Japaner Kei Nishikori beim 6:4, 6:1, 6:1 nicht den Hauch einer Chance. Zverev gingen in allen dei Sätzen mit 3:0 in Führung und beendete die Partie nach einer Stunde und 54 Minuten mit dem ersten Matchball. | Zum Spielbericht

French Open: Serena Williams scheitert im Achtelfinale an Elena Rybakina

Serena Williams ist im Achtelfinale der French Open 2021 gescheitert. Die US-Amerikanerin unterlag der Kasachin Elena Rybakina in zwei Sätzen 3:6 und 5:7 und muss damit weiter auf ihren 24. Grand-Slam-Titel und damit die Einstellung des Rekords von Margaret Court warten. Rybakina trifft im Viertelfinale auf die Russin Anastassija Pawljutschenkowa, die Victoria Azarenka ausgeschaltet hatte. | Zum Spielbericht

French Open: Daniil Medvedev setzt dickes Ausrufezeichen und fordert Stefanos Tsitsipas

Stefanos Tsitsipas hat seine Ambitionen auf den Titel bei den French Open in Paris mit einer starken Vorstellung im Achtelfinale untermauert. Der 22-Jährige wies den Spanier Pablo Carreño Busta überraschend klar mit 6:3, 6:2 und 7:5 in die Schranken. In der nächsten Runde bekommt es Tsitsipas mit Daniil Medvedev zu tun, der sich gegen den Chilenen Cristian Garín keine Blöße gab. | Zum Bericht

French Open: Roger Federer bricht Roland-Garros vor Achtelfinale ab

Roger Federer steigt vor dem Achtelfinale aus den French Open in Paris aus und wird somit am Montag nicht gegen Matteo Berrettini antreten. "Nach Rücksprache mit meinem Team habe ich mich entschlossen, aus den French Open auszusteigen", erklärte der Roland-Garros-Champion von 2009. "Ich bin stolz drauf, drei Spiele absolviert zu haben. Es gibt nichts Schöneres, als zurück auf dem Platz zu sein." | Zur Meldung

French Open: Roger Federer gewinnt Nervenschlacht gegen Dominik Koepfer

Roger Federer hat Dominik Koepfer in einer Marathon-Night-Session niedergerungen und das Achtelfinale der French Open erreicht. Der Schweizer behielt nach 3:35 Stunden und vier unglaublich intensiven Sätzen die Oberhand und siegte 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5. In der Runde der letzten 16 trifft der 39-Jährige nun auf Matteo Berrettini, der Soon Woo Kwon 7:6 (8:6), 6:3, 6:4 schlug. | Zum Spielbericht

French Open: Rafael Nadal bleibt weiterhin ohne Satzverlust

Rekordchampion Rafael Nadal steht im Achtelfinale von Roland-Garros. Der 13-malige Sieger setzte sich in der dritten Runde gegen den Briten Cameron Norrie 6:3, 6:3, 6:3 durch und bleibt damit auch im dritten Spiel der French Open ohne Satzverlust. In der Runde der letzten 16 trifft der Spanier nun auf Jannik Sinner, der Mikael Ymer im Youngster-Duell 6:1, 7:5, 6:3 besiegte. | Zum Spielbericht

French Open: Novak Djokovic siegt klar gegen Ricardas Berankis und steht im Achtelfinale

Novak Djokovic ist seiner Favoritenrolle in der 3. Runde der French Open mehr als gerecht geworden. Der Weltranglistenerste schlug Ricardas Berankis mit 6:1, 6:4, 6:1. Nach gerade einmal 92 Minuten hatte Djokovic das Ticket fürs Achtelfinale gebucht und darf damit weiter vom zweiten Roland-Garros-Titel nach 2016 träumen. Nächster Gegner ist der erst 19-jährige Italiener Lorenzo Musetti. | Zum Spielbericht

French Open: Jan-Lennard Struff prescht ins Achtelfinale von Paris

Jan-Lennard Struff präsentiert sich bei den French Open in Paris weiter in Topform. In Runde drei ließ der Warsteiner Carlos Alcaraz keine Chance und setzte sich 6:4, 7:6 (7:3), 6:2 durch. Damit stellte Struff seinen persönlichen Roland-Garros-Rekord ein, nachdem er 2019 bis in die Runde der letzten 16 vorgestoßen war. Im Achtelfinale wartet nun Diego Schwartzman, der Philipp Kohlschreiber schlug. | Zum Spielbericht

French Open: Philipp Kohlschreiber muss sich Diego Schwartzman klar geschlagen geben

Philipp Kohlschreiber ist nach zwei glänzenden Auftritten gegen Fernando Verdasco und Aslan Karatsev in der 3. Runde an Diego Schwartzman gescheitert. Der 37-Jährige stand gegen den Argentinier auf verlorenem Posten und musste sich 4:6, 2:6, 1:6 geschlagen geben. Dennoch war der Sandplatz-Klassiker für den Routinier ein großer Erfolg. | Zum Spielbericht

French Open: Stefanos Tsitsipas schlägt John Isner in vier Sätzen

Stefanos Tsitsipas hat bei den French Open zum dritten Mal in Folge das Achtelfinale erreicht. Der an Fünf gesetzte Grieche setzte sich in der Night Session am Freitagabend vor leeren Rängen 5:7, 6:3, 7:6 (7:3), 6:1 gegen John Isner (Nr. 31/USA) durch und trifft in der Runde der letzten 16 nun auf Pablo Carreño Busta (Spanien)

French Open: Serena Williams besiegt US-Landsfrau Danielle Collins

Serena Williams hat sich bei den French Open mit einer starken Leistung fürs Achtelfinale qualifiziert. Die an Sieben gesetzte 39 Jahre alte Amerikanerin bezwang ihre Landsfrau Danielle Collins in der 3. Runde glatt 6:4, 6:4 und trifft in der Runde der letzten 16 nun auf die Kasachin Elena Rybakina (Nr. 21). Im Viertelfinale könnte Williams auf die routinierte Victoria Azarenka treffen. | Zum Spielbericht

French Open: Alexander Zverev als erster Deutscher im Achtelfinale

Alexander Zverev darf weiter vom ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere träumen. Der 24-Jährige schlug in der 3. Runde der French Open Laslo Djere aus Serbien mit 6:2, 7:5, 6:2. Im Achtelfinale wartet nun Kei Nishikori. Der der ehemalige US-Open-Finalist gewann den ersten Satz gegen Henri Laaksonen 7:5, ehe der Schweizer verletzungsbedingt aufgeben musste. | Zum Spielbericht

French Open: Rafael Nadal im Eiltempo weiter

Rekord-Champion Rafael Nadal ist Novak Djokovic und Roger Federer in die dritte Runde von Roland-Garros gefolgt. Der Spanier bezwang Lokalmatador Richard Gasquet in der Night Session auf dem Court Philippe-Chatrier in drei Sätzen 6:0, 7:5, 6:2. Der Spanier trifft nun auf den Briten Cameron Norrie, der sein Match gegen Lloyd Harris nach Satzrückstand noch in ein 4:6, 6:3, 6:3, 6:2 drehen konnte. | Zum Spielbericht

French Open: Roger Federer setzt sich gegen Marin Cilic durch

Roger Federer hat nach einem spannenden und hitzigen Match gegen Marin Cilic die dritte Runde der French Open 2021 erreicht. Der Schweizer schlug den Kroaten in vier Sätzen 6:2, 2:6, 7:6 (7:4), 6:2 und trifft nun auf den Deutschen Dominik Koepfer | Zum Spielbericht

French Open: Novak Djokovic souverän in der nächsten Runde

Novak Djokovic hat mit einer blitzsauberen Leistung die 3. Runde der French Open in Paris erreicht. Der Weltranglistenerste fegte Pablo Cuevas mit 6:3, 6:2, 6:4 vom Platz. Damit untermauerte Djokovic seine Ambitionen auf den zweiten Roland-Garros-Titel nach 2016. Nächster Gegner für den 34-Jährigen ist Ricardas Berankis. Der Litauer schlug James Duckworth mit 7:5, 2:6, 7:6 (7:4), 6:0. | Zum Spielbericht

French Open: Ashleigh Barty und Karolina Pliskova scheitern

Für Ashleigh Barty sind die French Open 2021 zu Ende. Die Nummer eins der Welt musste ihre Zweitrundenpartie gegen Magda Linette nach 48 Minuten beim Stand von 1:6, 2:2 abbrechen. Die Australierin hatte bereits in Runde eins Hüftprobleme und trat überdies gegen Linette mit getapetem linken Oberschenkel an. Damit ist die Roland-Garros-Championesse von 2019 draußen. | Zum Spielbericht

French Open: Philipp Kohlschreiber, Dominik Koepfer und Jan-Lennard Struff in Runde drei

Jan-Lennard Struff hat seinem Coup gegen Andrey Rublev einen 7:5, 7:6 (7:1), 6:4-Erfolg gegen Facundo Bagnis folgen lassen. Damit steht der Warsteiner ebenso in Runde drei wie Philipp Kohlschreiber, Dominik Koepfer und Alexander Zverev. Ersterer bezwang Aslan Karatsev 6:3, 7:6 (7:4), 4:6, 6:1, Letzterer schlug Taylor Fritz 6:3, 6:2, 3:6, 6:4. Zverev siegte am Tag zuvor gegen Roman Safiullin. | Zum Spielbericht

French Open: Daniil Medvedev dreht Partie gegen Tommy Paul

Daniil Medvedev steht nach kurzen Anlaufschwierigkeiten in der dritten Runde der French Open. Der Russe musste gegen den US-Amerikaner Tommy Paul zwar den ersten Satz abgeben, fand dann aber besser in die Partie und gewann am Ende in vier Sätzen 3:6, 6:1, 6:4, 6:2. Als nächster Gegner wartet der Aufschlagsriese Reilly Opelka, der Jaume Munar 6:3, 6:2, 3:6, 7:5 besiegte. | Zum Spielbericht

French Open: Serena Williams wackelt kurz, fällt aber nicht und zieht in dritte Runde ein

Serena Williams hat die dritte Runde der French Open 2021 erreicht. Die in Roland-Garros an Position sieben gesetzte US-Amerikanerin setzte sich in ihrem Zweitrunden-Match in drei Sätzen 6:3, 5:7, 6:1 gegen die Rumänin Mihaela Buzarnescu durch. In der dritten Runde trifft Williams nun auf ihre Landsfrau Danielle Collins, die Kerber-Bezwingerin Anhelina Kalinina beim 6:0, 6:2 keine Chance ließ. | Zum Spielbericht

French Open: Alexander Zverev siegt klar verbessert gegen Roman Safiullin

Alexander Zverev hat auch seine zweite Aufgabe bei den French Open in Paris gemeistert. Der 24-Jährige wurde seiner Favoritenrolle gegen den couragiert spielenden Roman Safiullin gerecht und setzte sich mit 7:6 (7:4), 6:3 und 7:6 (7:1) gegen den russischen Qualifikanten durch. Es war eine klare Steigerung zum Auftaktmatch, als Zverev gegen Qualifikant Oscar Otte über fünf Sätze gehen musste. | Zum Spielbericht

2. Runde: Zverev zeigt reife Leistung gegen Safiullin

French Open: Novak Djokovic gibt sich gegen Tennys Sandgren keine Blöße

Novak Djokovic ist mit einem ungefährdeten Sieg in die French Open 2021 gestartet. Der Weltranglistenerste bezwang den US-Amerikaner Tennys Sandgren in der Night Session auf dem menschenleeren Court Philippe-Chatrier 6:2, 6:4, 6:2. In der zweiten Runde trifft der Serbe nun auf Pablo Cuevas aus Uruguay, der zum Auftakt ebenfalls eine weiße Weste wahrte und Lucas Pouille 6:3, 6:1, 6:3 bezwang. | Zum Spielbericht

French Open: Andrea Petkovic scheitert an Karolina Muchova

Andrea Petkovic hat bei den French Open in der 1. Runde mit 6:1, 3:6, 4:6 gegen Karolina Muchova verloren und dabei eine couragierte Leistung gezeigt. Die Darmstädterin war gegen die an Position 18 gesetzte Tschechin in der Rolle der Außenseiterin, hatte aber durchaus die Chance, die Partie zu gewinnen. So aber steht erstmals seit 1958 keine deutsche Spielerin in der 2. Runde von Paris. | Zum Spielbericht

French Open: Philipp Kohlschreiber gewinnt gegen Fernando Verdasco

Philipp Kohlschreiber ist mit einem Erfolg im Duell der Routiniers mit Fernando Verdasco in die French Open gestartet. Bei seiner 16. Teilnahme in Roland-Garros besiegte der 37 Jahre alte Augsburger den gleichaltrigen Spanier 7:6 (7:3), 6:2, 2:6, 6:4. Seine besten Resultate in Paris waren 2009 und 2013 das Achtelfinale. Zuvor waren bereits Alexander Zverev und Dominik Koepfer weitergekommen. | Zum Spielbericht

French Open: Rafael Nadal nimmt erste Hürde auf dem Weg zum 14. Titel

Rafael Nadal hat die Jagd auf den 14. French-Open-Titel in standesgemäßer Manier eröffnet. Der Titelverteidiger bezwang in Runde eins den australischen Shootingstar Alexei Popyrin nach zwei Stunden und 22 Minuten mit 6:3, 6:2, 7:6 (7:3). Es war der 101. Sieg im 103. Match in Roland-Garros für Nadal, der nun auf Richard Gasquet trifft. Der Franzose bezwang Landsmann Hugo Gaston 6:1, 6:4, 6:2. | Zum Spielbericht

French Open: Jan-Lennard Struff gewinnt Fünfsatz-Marathon gegen Andrey Rublev

Jan-Lennard Struff steht nach einem beeindruckenden Fünfsatz-Marathon in der 2. Runde der French Open in Paris. Der 31-Jährige bezwang dabei überraschend den an Position sieben gesetzten Andrey Rublev mit 6:3, 7:6 (8:6), 4:6, 3:6 und 6:4. Struff verwandelte nach 3:46 Minuten seinen zweiten Matchball und bekommt es nun mit dem Argentinier Facundo Bagnis zu tun. | Zum Spielbericht

French Open: Naomi Osaka steigt nach Presse-Boykott aus dem Turnier aus

Naomi Osaka steigt aus den French Open in Paris aus. Die Japanerin, die ihr Erstrundenmatch gewonnen hatte, sorgte in den vergangenen Tagen mit ihrem Boykott der Pressekonferenzen für Schlagzeilen. Nun verabschiedet sich die viermalige Grand-Slam-Turniersiegerin aus Roland-Garros. Zu den Gründen veröffentlichte Osaka eine ausführliche Erklärung auf Twitter. | Zum Bericht

French Open: Roger Federer siegt glatt in der 1. Runde gegen Denis Istomin

Roger Federer hat bei den French Open 2021 eine gelungene Rückkehr gefeiert. Der Schweizer schlug den usbekischen Qualifikanten Denis Istomin in Runde 1 6:2, 6:4, 6:3. Federer war in Paris zuletzt 2019 am Start und hatte zudem seit den Australian Open 2020, wo er das Halbfinale erreicht hatte, verletzungsbedingt kein Grand-Slam-Turnier mehr gespielt. In Roland-Garros ist Federer an Acht gesetzt. | Zum Spielbericht

French Open: Dominik Koepfer zieht in die 2. Runde ein - Marterer und Gojowczyk raus

Dominik Koepfer hat bei den French Open nach Alexander Zverev als zweiter Deutscher die zweite Runde erreicht. Der "Pitbull" bezwang Mathias Bourgue 6:3, 6:3, 6:4. Qualifikant Maximilian Marterer und Lucky Loser Peter Gojowczyk verloren dagegen ihre Erstrundenpartien. Marterer unterlag Filip Krajinovic 4:6, 1:6, 6:7 (3:7), Gojowczyk verlor gegen Gianluca Mager 2:6, 6:3, 4:6, 5:7. | Zum Bericht

French Open: Laura Siegemund chancenlos gegen Caroline Garcia

Laura Siegemund stand in der 1. Runde der French Open gegen die Französin Caroline Garcia auf verlorenem Posten. Die 33-Jährige musste sich der Weltranglisten-57. mit 3:6, 1:6 geschlagen geben. Da am Tag zuvor bereits Angelique Kerber ausgeschieden ist, ruhen die Hoffnungen der deutschen Frauen nur noch auf Andrea Petkovic. Die Nummer 112 der Welt steigt am Dienstag ins Turnier ein. | Zum Spielbericht

French Open: Alexander Zverev feiert mühsamen Sieg gegen Oscar Otte

Alexander Zverev ist alles andere als souverän in die 2. Runde der French Open 2021 in Paris eingezogen. Im deutschen Duell mit dem Qualifikanten Oscar Otte brauchte der Weltranglistensechste reichlich Anlauf, ehe er mit 3:6, 3:6, 6:2, 6:2, 6:0 als Sieger vom Platz ging. Otte startete furios und spielte zwei Sätze besser als Zverev. Dann machte sich die absolvierte Quali kräftetechnisch bemerkbar. | Zum Spielbericht

French Open: Thiem scheitert zum Auftakt

Dominic Thiem hat seine Hoffnung auf einen Sieg bei den French Open 2021 schon in der ersten Runde begraben müssen. Der an Vier gesetzte, aber zuletzt äußerst formschwache Österreicher verlor gegen Pablo Andújar aus Spanien, die 68 der Welt, nach Zweisatzführung noch 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 4:6 und verabschiedete sich früh aus dem Turnier, bei dem er 2018 und 2019 im Finale gestanden hatte. | Zum Spielbericht

French Open: Endstation für Kerber

Angelique Kerber ist in der 1. Runde der French Open gescheitert. Die 33-Jährige musste sich der Ukrainerin Anhelina Kalinina 2:6, 4:6 geschlagen geben. Damit sind aus Sicht der deutschen Damen nur noch Laura Siegemund und Andrea Petkovic, die ihre Erstrundenpartien noch vor sich haben, im Rennen. Für Kerber bleiben indes die beiden Viertelfinals von 2012 und 2018 die Roland-Garros-Topergebnisse. | Zum Spielbericht

Roland-Garros bei HD+ in UHD HDR

Eurosport und HD+ präsentieren die French Open in bester Bildqualität. Der Eventsender Eurosport 4K auf UHD1 by HD+ wird zu Roland-Garros wieder scharf geschaltet und überträgt in UHD HDR alle Partien, die an den 15 Turniertagen auf dem Centre Court Philippe-Chatrier stattfinden: Rund 120 Stunden Live-Action, inklusive der Halbfinal- und Finalspiele, in brillanter Bildqualität.
Ausführliche Infos zu HD+ in UHD HDR
Das könnte Dich auch interessieren: Nächste Eskalationsstufe: French Open drohen Osaka mit Disqualifikation

Zverev exklusiv: Darum verstehe ich Osakas Presse-Boykott

French Open
120 Stunden LIVE-Action: French Open bei Eurosport und HD+ in UHD HDR
22/05/2021 AM 12:08
ATP Kanada
Zverev sagt Masters-Turnier in Toronto ab: "Brauche Erholung"
VOR 2 STUNDEN